Rückrufaktion bei JVC Meldung

JVC ruft ab Mai 2007 verkaufte 55 Zentimeter-Röhren-Fernseher vom Typ AV-21L7SU zurück. Das Unternehmen warnt: Wegen eines fehlerhaften Bauteils des zuletzt rund 200 Euro teuren Geräts besteht Überhitzungs- und im Extremfall Brandgefahr. Besitzer sollten umgehend den Stecker ziehen und sich bei JVC melden.

Reparatur vor Ort

In großformatigen und prominent platzierten Zeitungsanzeigen informiert der Elektronikhersteller über die Rückrufaktion. Ob ein JVC-Fernseher vom Rückruf betroffen ist, können Besitzer über die Geräteinformationen auf der Rückwand des Fernsehers herausfinden. Die Typbezeichnung der brandgefährlichen Fernseher lautet AV-21L7SU. Das fehlerhafte Bauteil kann in Geräten mit Seriennummern im Bereich von 1026001 bis 16267620 stecken. Wer einen solchen Fernseher hat, sollte ihn sofort außer Betrieb nehmen. Über die kostenlose Hotline 0 800/7 37 42 00, die Faxnummer 0 800/7 37 46 00 oder die E-Mail-Adresse repair-service@jvc.de beantwortet JVC Fragen zum Rückruf und organisiert die Überprüfung und gegebenenfalls Reparatur des Geräts.

3 000 Geräte betroffen

Betroffen sind nach Angaben eines JVC-Sprechers rund 3 000 Fernsehgeräte. Ursache für das Problem sei ein fehlerhafter Widerstand. Er kann überhitzen und unter ungünstigen Umständen einen Brand verursachen. Nach JVC-Angaben seien keine Fälle bekannt, bei denen es zu Schäden jenseits der betroffenen Fernseher kam. Entdeckt worden sei das Problem, nachdem betroffene Fernseher ausgefallen waren und bei JVC repariert werden sollten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 207 Nutzer finden das hilfreich.

Themenseiten