Rückruf für Säuglingsnahrung von Milupa Meldung

Der Babynahrungshersteller Milupa ruft vorsorglich bestimmte Chargen Milchpulver der Marken Aptamil und Milumil zurück. Grund sind erhöhte Vitamin- und Mineralienwerte in zwei Einzelproben im Ausland. test.de informiert.

Vorsorglicher Rückruf

Nach dem Fund von erhöhten Vitamin- und Mineralienwerten in zwei Milupa-Produkten im Ausland, hat das Unternehmen nach eigenen Angaben umgehend möglicherweise betroffene Produkte in Deutschland untersucht. Erhöhte Werte wurden dabei aber nicht festgestellt. Trotzdem ruft der Babynahrungshersteller vorsorglich bestimmte Chargen an Milchpulver der Marken Aptamil und Milumil zurück (siehe Tabelle). Kunden können die entsprechenden Produkte in den Handel zurückbringen und erhalten den Kaufpreis erstattet. Alle anderen Chargen sind nach Angaben von Milupa nicht betroffen.

Durchfall und Erbrechen möglich

Babys würden die betroffenen Produkte nach Angaben von Milupa wegen des unangenehmen Geschmacks und Geruchs wahrscheinlich zurückweisen. Sollten Baby die Produkte doch essen, kann es zu Verstopfungen und in Extremfällen, zum Beispiel bei einem Verzehr über 5 – 7 Tage, zu Erbrechen und Durchfall kommen. In diesem Fall sollten Mütter mit ihrem Baby einen Arzt aufzusuchen.

Telefon und Online-Mütterberatung

Besorgte Kunden können sich für weitere Nachfragen an die Milupa-Hotline 08 00/73 75 000 wenden. Ebenso können Sie eine E-Mail an die Milupa-Mütterberatung senden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1529 Nutzer finden das hilfreich.