Rückruf für Melamin-Tassen von Sigikid Meldung

Der Spielzeughersteller Sigikid ruft seine Melamin-Tassen der Serien FlipFlapFrog, Schnuggi und Semmel Bunny zurück. Grund sind erhöhte Formaldehyd-Werte in zwei Chargen. test.de informiert.

Kostenlos zurückschicken

Wie Sigikid mitteilt, sind nach erhöhten Formaldehyd-Werten einer Produktionscharge der Schnuggi-Melamin-Tasse bei Nachprüfungen in einer weiteren Charge ebenfalls erhöhte Werte gemessen worden. Das Unternehmen hat sich daher entschlossen, vorsorglich alle Melamin-Tassen folgender drei Serien zurückzurufen:

  • FlipFlapFrog-Serie (Art. 23491)
  • Schnuggi-Serie (Art.Nr. 23494)
  • Semmel Bunny-Serie (Art. 23497)

Die Produkte sind nach Angaben von Sigikid seit dem 1. Juli 2010 im Handel. Betroffen sind die Chargen B200149, B200241 und B200310. Die Chargennummer finden Verbraucher auf einem Aufkleber auf der Unterseite der Tasse.

Mail-Hotline für Kunden

Kunden, die eine der schadstoffbelasteten Tassen erworben haben, bittet Sigikid, sich an die folgende Mail-Hotline zu wenden: schnuggi-tasse@sigikid.de. Das Unternehmen erstattet den Kaufpreis und übernimmt auch die Kosten für die Rücksendung der Melamin-Tassen.

Gesundheitsschädliches Formaldehyd

Formaldehyd ist eine farblose Substanz, die gesundheitsschädlich ist. Der Stoff reizt die Schleimhäute und kann Allergien hervorrufen. Zudem steht Formaldehyd im Verdacht, Krebs auszulösen. Verbraucher sollten die Melamin-Tassen der drei genannten Serien daher auf keinen Fall weiter benutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 478 Nutzer finden das hilfreich.

Themenseiten