Rückruf für Lidl-Trampolin Meldung

Lidl warnt vor dem Trampolin mit Sicherheitsnetz von Crivit Sports. Das Fangnetz kann reißen. Kunden sollen das Trampolin nicht mehr benutzen und es zurückschicken. Lidl erstattet den Kaufpreis. test.de informiert.

[Update 9. November] Lidl hat test.de inzwischen mitgeteilt, dass betroffene Kunden nur das Fangnetz zurückschicken sollen. Dazu erhalten sie nach dem Anruf bei der Hotline 0 800-4 35 33 61 einen Karton mit Retourenschein zur kostenfreien Rücksendung. Ersatz für das Netz gibt es nicht, aber den vollen Kaufpreis erstattet. [Ende Update]

Verkauft im April 2010

Betroffen sind die Trampolins von „Crivit Sports“ mit der Artikelnummer IAN 45902, zu finden auf dem Metallrahmen oder in der Bedienungsanleitung. Sie waren bei Lidl in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Sortiment: in Deutschland ab dem 26. April 2010, in Österreich ab dem 10. Mai 2010 und in der Schweiz ab dem 12. Mai 2010. Das Trampolin kostete 145 Euro und war mit einem Sicherheitsnetz „aus reißfestem Kunststoff“ ausgestattet. Lidl bot es als „witterungsbeständig“ mit 3 Jahren Garantie an.

Weder reißfest noch wetterfest

Jetzt warnt Lidl davor, das Trampolin weiter zu benutzen. Unter „ungünstigen Umständen und als Folge von Witterungseinflüssen“ kann das Sicherheitsnetz reißen, heißt es. Das passiere besonders dann, wenn das Trampolin den Winter über nicht abgebaut war – entgegen den Hinweisen in der Bedienungsanleitung. Von witterungsbeständig und reißfest ist keine Rede mehr.

Risiko nicht neu

Wenn das Fangnetz reißt, wird es für die hüpfende Person gefährlich. Sie kann vom Trampolin fallen und sich ernsthaft verletzen. Dass dieses Risiko beim Crivit-Sports-Trampolin von Lidl besteht, ist nicht neu. Bereits vor Monaten, also nach gut einem Jahr in Benutzung, berichteten Kunden im Internet über gerissene Netze. Sie beklagten, dass Lidl kein Ersatznetz liefern konnte. Stattdessen sollten sie das Trampolin komplett abbauen und einschicken. Lidl hätte ihnen dann den Kaufpreis erstattet.

Geld bei Rückgabe

Genau das passiert jetzt wohl beim Rückruf. Betroffene Kunden sollen sich an die kostenfreie Hotline 0 800-4 35 33 61 von Lidl wenden. Sie werden registriert, bekommen einen Retourschein zugeschickt und sollen dann das Trampolin samt Fangnetz zurückgeben. Lidl erstattet danach den Kaufpreis. Wie genau das gehen soll, ist noch unklar. Der Discounter gibt keine weiteren Details preis, weder auf seiner Internetseite www.lidl.de noch auf Nachfragen von test.de.

Schadenersatz und Schmerzensgeld

Wer wegen eines Produktfehlers einen Schaden erleidet, kann vom Hersteller Ersatz verlangen. Bei Verletzungen hat das Unternehmen auch ein angemessenes Schmerzensgeld zu zahlen. Bei Sachschäden gilt ein Selbstbehalt von 500 Euro. Ein Verschulden müssen Betroffene dem Hersteller nicht nachweisen. Voraussetzung ist nur, dass die Schäden auf einem Produktfehler beruhen. Bei Importprodukten haftet das erste Unternehmen, dass ein Produkt innerhalb der Europäischen Union vermarktet hat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 647 Nutzer finden das hilfreich.

Themenseiten