Rückruf für Kindersitz-Adapter von Pletscher Federn mit Bruchgefahr

0
Rückruf für Kindersitz-Adapter von Pletscher - Federn mit Bruchgefahr

Die Gebrüder Pletscher AG ruft vorsorglich zahlreiche Adapter für die Befestigung von Fahrrad-Kindersitzen an System-Gepäckträgern des Schweizer Unternehmens zurück. Unter extremen Bedingungen können die Federn brechen, die den Kindersitz tragen.

Bruch bei verschärften Anforderungen

Nach Darstellung von Pletscher brachen die Federn einzelner Kindersitzadapter bei Prüfstandversuchen mit gegenüber der aktuellen DIN EN 14344 verschärften Anforderungen. Im normalen Betrieb treten solche Belastungen nach Darstellung des Unternehmens mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht auf. Auch bei der Sicherheitsprüfung im Rahmen des letzten test Kinderfahrradsitze hielt der Adapter für den Pletscher-Kindersitz. Selbst bei einem Bruch beider Federn seien Verletzungen zwar nicht völlig auszuschließen, aber sehr unwahrscheinlich, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Dennoch startet Pletscher eine Rückruf-Aktion, um jedes Risiko auszuschließen.

Austausch über den Fachhandel

Vom Rückruf betroffen sind „easy fix Universaladapter für Kindersitze“ mit den Artikelnummern 51701.00 (Standardlänge) und 51.702.00 (kürzere Länge). Sie sind seit 1998 im Handel. Überwiegend wurden sie als Einzelteil zur Verwendung zum Beispiel von Römer-Kindersitzen verkauft. Mit einem kleineren Teil der Adapter hat Pletscher die firmeneigenen Kindersitze ausgerüstet und ausgeliefert.

Ersatz aus Stahl

Pletscher liefert jetzt stattdessen aus Stahl gefertigte Bauteile, die auch den verschärften Anforderungen stand halten sollen. Besitzer einer vom Rückruf betroffenen Halterung bittet Pletscher, sie zurück zum Geschäft zu bringen. In Deutschland können sie sich auch an Sandmann Industrievertretungen (Am Horseney 9, 58091 Hagen, Telefon 0 23  37/91 19 05, buero@sandmann-ind.de) wenden. In der Schweiz ist außer den Fachhändlern die Pletscher AG (Obere Schilling 4, 8640 Marthalen, Telefon 0 52 305 46 46, paul-andre.wirth@pletscher.ch) selbst Ansprechpartner. Nach Österreich hat Pletscher nach eigenen Angaben keine der vom Rückruf betroffenen Halterungen geliefert. Die Nachlieferung der neuen Stahl-Halterung für Pletscher-Kindersitze werde einige Wochen dauern, kündigte das Unternehmen an.

0

Mehr zum Thema

  • Babyschale von BeSafe zurück­gerufen Probleme mit der Isofix-Basis

    - Aufgrund eines möglichen Sicher­heits­risikos durch eine veränderte Komponente hat der Anbieter BeSafe die Babyschale BeSafe iZi Go X1 mit Isofix-Basis zur Reparatur...

  • test warnt vor mangelhaftem Auto­kinder­sitz-Set Chicco Kiros fliegt beim Crash weg

    - Babyschalen sind meist sicher. Das zeigen unsere Kinder­sitz-Tests. Doch nun versagte ein eigentlich sicherer Babysitz beim Crashtest – schuld ist das Zusammen­spiel von...

  • Rück­ruf von Rewe-Spinat Metall­späne in Rahm­spinat

    - Im Rahm­spinat von Rewe der Eigenmarke Beste Wahl könnten Metall­späne enthalten sein. Der Tiefkühlgemüse-Hersteller Ardo ruft ihn daher vorsorglich zurück.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.