Rückruf für Kinder-Fußballschuhe von Deichmann Meldung

Die Filialkette Deichmann ruft rund 18 000 Paar Fußballschuhe für Kinder zurück. Sie können mit der verbotenen Chemikalie DMF belastet sein und allergische Reaktionen und Hautreizungen auslösen. test.de informiert.

Nachweis bei Qualitätskontrolle

Vom Rückruf betroffen sind orange Fußballschuhe, die Deichmann-Filialen unter der Artikelnummer 1 720 522 in den Größen 30 bis 35 verkauft haben. Der Preis lag bei 19,90 Euro. Nach Darstellung des Unternehmens hat ein Labor bei der Qualitätsüberwachung Spuren der Chemikalie Dimethylfumarat (DMF) in den Fußballschuhen nachgewiesen. Gemessen wurden 0,22 Milligramm je Kilogramm. Die Nachweisgrenze liegt bei 0,1 Milligramm je Kilogramm.

Risiko für die Haut

Innerhalb der Europäischen Union (EU) ist der Einsatz von DMF schon seit 1998 verboten. Seit Mai vergangenen Jahres müssen auch Importwaren DMF-frei sein, nachdem laut EU-Behörden in einer ganzen Reihe von Fällen starke allergische Reaktionen und Hautreizungen aufgetreten waren. DMF ist ein Biozid, mit dem vor allem Hersteller von Möbeln und Schuhen früher den Befall ihrer Produkte mit Schimmelpilzen verhindert haben.

Umtausch oder Kaufpreiserstattung

Vom Rückruf betroffene Fußballschuhe nehmen alle Deichmann-Filialen zurück und tauschen Sie entweder gegen andere Schuhe ein oder erstatten den Kaufpreis. Fragen zur Rückrufaktion beantwortet Deichmann montags bis freitags von 9 bis 21 und samstags von 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 0 800/5 02 05 00.

Dieser Artikel ist hilfreich. 162 Nutzer finden das hilfreich.