Rückruf für HP-Notebook-Akkus Meldung

Erneut ruft Computergigant HP zahlreiche Notebook-Akkus wegen Überhitzungsgefahr zurück. Nach Medienberichten sind weltweit 200 000 Stück betroffen.

Risiko Kurzschluss

Einzelheiten zur Ursache für die Überhitzungsgefahr nennt HP nicht. Bei modernen Lithium-Ionen-Akkus, wie sie in Notebooks zum Einsatz kommen, können bei einem internen Kurzschluss etwa durch Beschädigung von Kunststofftrennwänden kurzfristig enorm hohe Ströme auftreten und hohe Temperaturen bis hin zur Brandgefahr erzeugen. Schon zahlreiche Computerhersteller mussten Notebookakkus wegen solcher Risiken austauschen.

Infos im Internet

Zahlreiche Notebook- und Akkutypen sind betroffen. HP erklärt auf der Website zum Rückruf im Detail, wie Nutzer erkennen, ob Sie ihren Akku austauschen sollten und wie sie das anstellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 385 Nutzer finden das hilfreich.