Rückruf für Fisher Price-Spielzeug und -Möbel Kinder in Gefahr

Rückruf für Fisher Price-Spielzeug und -Möbel - Kinder in Gefahr

Mattel ruft verschiedene Fisher-Price-Spielzeuge und Kinderhochstühle zurück. Am Spielzeug können sich Kleinteile lösen und Kleinkinder bei Verschlucken in Erstickungsgefahr bringen. Die Hochstühle haben einen verletzungsträchtigen Stift.

Infos beim Hersteller

Betroffen sind jeweils nicht alle Spielzeuge und Möbel des fraglichen Typs. Über Einzelheiten informiert Mattel auf Internetseiten zum jeweiligen Produkt:

Mehr zum Thema

  • Rück­ruf von Lebens­mitteln So gehen Unternehmen und Behörden vor

    - Glas­stück­chen im Frucht­aufstrich, Plastikteile im Schokoriegel, Salmonellen in Eiern und Baby­nahrung − regel­mäßig berichtet die Stiftung Warentest über...

  • Spielzeug im Test Elf Plüschtiere sind zum Verschenken geeignet

    - Viele Kinder wünschen sich zu Weih­nachten Eiskönigin Elsa oder Peppa Pig als Spielkameraden. Die Stiftung Warentest hat 22 Plüschtiere und Figuren ins Labor geschickt,...

  • Rauchmelder Fireangel ST-630 Der Feuerengel piept zu früh

    - Eigentlich soll die Batterie des Rauchmelders Fireangel ST-630 zehn Jahre lang halten. Doch tatsäch­lich ertönt der Signalton, der vor einer fast leeren Batterie warnen...