Rückruf für Chariot Cougar-Fahrradanhänger Meldung

Chariot Carriers und der Importeur Zweipluszwei rufen eine Lieferung Kinder-Fahrradanhänger Chariot Cougar 1 und 2 zurück. Sie sind zumindest teilweise mit Schimmel befallen. test.de informiert.

Lieferung im August

Betroffen sind insgesamt gut 2 000 Anhänger in den Farben rot und Avocado, die der Importeur nach Montag, 9. August, an die Händler ausgeliefert hat. Sie tragen die Seriennummern A0610–28522 bis A0610–30641. Die Anhänger sind zumindest teilweise mit Schimmel befallen. Das Kölner Eco-Institut fand sogar an Modellen, an denen optisch kein Schimmelbefall zu erkennen ist, eine erhöhte Anzahl von Schimmelsporen. Bei Menschen mit Allergien oder Immunschwäche und vor allem bei Kindern kann der Schimmelpilzbefall ernste gesundheitliche Beeinträchtigungen und allergische Reaktionen verursachen.

Hintergrund unklar

Der Hintergrund ist noch unklar; laut Importeur laufen die Untersuchungen noch. Eigentlich sind die Materialien, aus denen Fahrradanhänger hergestellt werden, wenig anfällig für Schimmelbefall. Auch die Stiftung Warentest untersucht beim Test von Fahrradanhängern bisher nicht auf Schimmelpilzsporen.

Infos nur für Händler

Öffentliche Informationen zur Rückrufaktion gibts bisher nicht. test.de liegt der Brief vor, mit dem Hersteller und Importeur die Händler informieren. Wegen der aktuell hohen Nachfrage sind viele der gerade erst an die Händler ausgelieferten Kinderanhänger bereits bei Kunden. Die Händler sollen diese jetzt informieren und um Rückgabe des Kinderanhängers bitten, damit er ausgetauscht werden kann. test.de rät: Fragen Sie bei Ihrem Händler nach, wenn Sie in den letzten Tagen einen neuen Chariot Cougar 1 oder 2 in rot oder avocado erhalten haben. Im Vergleichstest Kinder-Fahrradanhänger in test-Heft 5/2010 war das aktuelle Modell des Chariot Cougar 2 Testsieger.

[Update 21.09.2010] Nach Darstellung des Chariot-Importeur sind inzwischen so gut wie alle vom Rückruf betroffenen Anhänger ausgetauscht. Die Händler notieren beim Kauf regelmäßig Namen und Adressen der Käufer und konnten sie so direkt über die Rückrufaktion informieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 486 Nutzer finden das hilfreich.