Rückruf für Babyschuhe von C&A Meldung

Diese Babyschuhe aus Leder ruft C&A derzeit zurück.

Das Textilunternehmen C&A hat verschiedene Babyschuhe aus Leder zurückgerufen. Sie enthalten allergieauslösendes Chrom (VI). test.de informiert.

Rückruf von 15 000 Paar

Insgesamt ruft C&A europaweit 15 000 Paar Babyschuhe aus Leder zurück, 6 300 davon in Deutschland. Die Schuhe für Babys sind seit September 2010 im Handel. In den Babyschuhen wurde die Substanz Chrom (VI) nachgewiesen. Das Unternehmen bittet Kunden, die ein Paar der betroffenen Leder-Babyschuhe gekauft haben (siehe Großbildansicht nach Klick auf das Bild oben), in die Filialen zurückzubringen. Babys sollten die Schuhe nicht mehr tragen. Nach der Rückgabe erhalten Kunden den Kaufpreis erstattet und als kleine Entschädigung zudem einen C&A-Warengutschein in Höhe von 10 Euro, wie Unternehmenssprecher Thorsten Rolfes gegenüber test.de bestätigte.

Allergieauslösende Substanz

Chrom (VI) ist bei Hautkontakt sensibilisierend und kann Allergien auslösen sowie Krebs erzeugen. Bei der Gerbung von Leder wird mitunter das Salz Chrom (III) eingesetzt. Dieses kann bereits Chrom (VI) durch Verunreinigung enthalten oder aber beim Verarbeitungsprozess zu Chrom (VI) oxidiert werden. Nach Angaben von C&A haben die Leder-Babyschuhe vor der Auslieferung die vorgeschriebene Qualitätssicherung durchlaufen. Das Unternehmen geht daher davon aus, dass sich Chrom (VI) nach den Kontrollen gebildet haben könnte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 338 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet