Rückruf bei Aldi Süd Glassplitter in Frikadellen

0
Rückruf bei Aldi Süd - Glassplitter in Frikadellen
Vorsicht: Houdeks Tex Mex Frikadellen

Die Houdek GmbH ruft Frikadellen der Marke „Tex Mex“ zurück, die bei Aldi Süd in den Regalen lagen. Grund: Kleine Glassplitter im Fleisch. Betroffene Produkte haben ein Mindest­haltbarkeits­datum bis einschließlich 20.03.2008.

Verbraucher melden Fehler

Laut Aldi seien in drei von 68 500 Packungen kleine Glassplitter gefunden worden. Aufmerksame Verbraucher hätten dies gemeldet, so der Discounter. Verletzt hätte sich bislang aber niemand. Betroffen ist das Produkt „Premium Tex Mex Frikadelle 500g“ des bayerischen Herstellers Houdek GmbH mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 20.03.2008.

Nicht alle Tex Mex Frikadellen betroffen

Die „Premium Tex Mex Frikadelle 500g“ wurde ausschließlich an Aldi Süd geliefert. Wie das Unternehmen mitteilte, seien allerdings nur die Frikadellen der Marke Tex Mex betroffen, die von der Houdek GmbH produziert wurden. Frikadellen anderer Hersteller mit der gleichen Artikelbezeichnung, sowie andere Houdek-Produkte seien nicht Teil des Rückrufs.

Kaufpreiserstattung in Filialen

Sowohl die Produktion als auch der Verkauf der fehlerhaften Fleischpflanzerl durch Adi Süd wurde mittlerweile gestoppt. Käufer sollen die Ware in die Aldi-Filialen zurückbringen und erhalten dort den Kaufpreis erstattet. Weitere Informationen erhalten sie auf der Informationsseite von Houdek im Internet oder unter der kostenfreien Telefonnummer 0 800/3 33 54 45.

0

Mehr zum Thema

  • Produkthaftung Wann Hersteller für mangelhafte Ware haften

    - Kommt jemand wegen eines Produkt­fehlers zu Schaden, haftet der Hersteller. Ihn muss nicht mal ein Verschulden treffen. test.de erklärt, wie Produkthaftung funk­tioniert.

  • Schnarchen und Schlaf­apnoe Wenn der Partner nicht mehr atmet

    - Schnarchen nervt, ist aber meist harmlos. Setzt die Atmung aus, wird es dagegen gefähr­lich. Lästiger Lärm oder lebens­bedrohliche Schlaf­apnoe: Beides ist behandel­bar.

  • Rück­ruf von Lebens­mitteln So gehen Unternehmen und Behörden vor

    - Glas­stück­chen im Frucht­aufstrich, Plastikteile im Schokoriegel, Salmonellen in Eiern und Baby­nahrung − regel­mäßig berichtet die Stiftung Warentest über...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.