Nicht essen. Die Heidel­beer-Konfitüre von Aldi Nord kann unter Umständen Glas­splitter enthalten.

Die Firma W.L. Ahrens, die unter anderem süße Brot­aufstriche herstellt, ruft ihre bei Aldi Nord verkaufte „Tamara – Heidel­beer Konfitüre extra 370g“ zurück. Grund: Die Konfitüre könnte vereinzelt Glas­splitter enthalten. Betroffen ist nur Ware mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 17.09.21.

Auf das Mindest­halt­barkeits­datum achten

Das Mindest­halt­barkeits­datum befindet sich am Deckelrand des Glases. Heidel­beer-Konfitüre mit einem anderen Mindest­halt­barkeits­datum sowie andere Produkte des Herstel­lers – etwa Konserven oder alkoholfreie Getränke – sind laut Pressemitteilung von W.L. Ahrens nicht betroffen.

Mögliche Verletzungs­gefahr durch Glas­splitter

Aldi-Nord-Kunden sollten die betroffene Heidel­beer-Konfitüre vorsorglich nicht mehr essen. Denn es könne nicht ausgeschlossen werden, dass vereinzelt Glas­splitter enthalten sind, so der Konfitüren­hersteller. Kleine Glas­stück­chen in Konfitüre können, wenn sie unbe­merkt verschluckt werden, Verletzungen im Mund- und Rachenraum verursachen.

Kauf­preis wird erstattet

Aldi Nord ist in verschiedenen Regionalgesell­schaften organisiert, die wiederum einzelne Filialen in ihrer Region beliefern. Gehandelt wurde die Konfitüre von folgenden Regionalgesell­schaften: Bargteheide, Berlin, Beucha, Bever­stedt, Datteln, Grammetal (Weimar), Greven, Hann. Münden, Herten, Hesel, Jarmen, Bad Laasphe, Lingen, Barleben (Meitzen­dorf), Mitten­walde, Nortorf, Rade­vorm­wald, Rinteln, Salzgitter, Seevetal, Schloß-Holte, Lehrte-Sievershausen, Werl, Weyhe, Wils­druff und Witt­stock. Wer die betroffene Konfitüre gekauft hat, kann sie in eine Aldi-Nord-Filiale zurück­bringen, der Kauf­preis werde zurück­erstattet, erklärt Aldi Nord. Inzwischen sei das zurück­gerufene Produkt vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Tipp: Ob die von Ihnen besuchte Aldi-Nord-Filiale zu einer der betroffenen Regionalgesell­schaften gehört, können Sie auf der Aldi-Nord-Internetseite unter der Rubrik Filialen und Öffnungszeiten über­prüfen. Bei Fragen können Sie den Hersteller unter der Telefon­nummer 0151 / 1617 1039 anrufen oder eine E-Mail an presse@ahrens-paderborn.de schreiben.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.