Rück­ruf Sauerkirschen Meldung

Der Hersteller Gloster ruft vorsorglich Sauerkirschen im Glas zurück. Die Produkte kamen unter den Marken „Gut & Günstig“ − vorwiegend bei Edeka und Markt­kauf − in den Verkauf. Beim Discounter Netto werden sie unter der Marke „Beste Ernte“ geführt. Grund des Rück­rufs: In einzelnen Gläsern könnten sich Glasscherben finden.

Viele Bundes­länder sind betroffen

„Vorbeugender Verbraucher­schutz“ habe den Anstoß für den Rück­ruf gegeben, gibt die ungarische Firma Gloster an. Edeka, Markt­kauf und Netto hätten umge­hend reagiert und die Ware aus ihren Sortimenten genommen. Verkauft wurden die Sauerkirschen fast über­all in Deutsch­land. Konkret geht es um den Artikel „Sauerkirschen entsteint gezuckert“ (Füll­menge 680 Gramm, Abtropfgewicht 350 Gramm) mit Mindest­halt­barkeits­daten von Juni bis August 2017 und der dahinter vermerkten Kennung „K21“. Die Produkte kamen unter den Marken „Gut & Günstig“ − vorwiegend bei Edeka und Markt­kauf − in den Verkauf. Beim Discounter Netto werden sie unter der Marke „Beste Ernte“ geführt.

Ware kann zurück­gegeben werden

Wer Sauerkirschen mit den betreffenden Mindest­halt­barkeits­daten (MHD) zu Hause hat, kann sie in den jeweiligen Markt zurück­bringen und bekommt sein Geld zurück. Die Informationen zum MHD und die Kennung stehen auf dem Deckelrand der Gläser. Fragen von Verbrauchern beant­worten die Kunden­services der Märkte:

  • Gut & Günstig: Tel. 0 800/333 52 11, täglich von 8 bis 20 Uhr, E-Mail: info@edeka.de
  • Beste Ernte: Tel. 0 800/200 00 15, 24 Stunden täglich, E-Mail: info@netto-online.de

Nicht der erste Rück­ruf

Schon im vergangenen März musste Hersteller Gloster aus dem gleichen Grund Kirschen vom Markt nehmen. Damals wurden in Gläsern der Rewe-Eigenmarke „ja!“ Glas­splitter gefunden. Doch nicht nur Gloster hat ein Problem mit solchen Fremdkörpern. Sie geraten immer wieder in Verpackungen.

Tipp: Aktuelle Meldungen über Rück­rufe finden Sie auf unserer Themenseite Rückruf – und auf dem Portal www.lebensmittelwarnung.de des Bundes­amtes für Verbraucher­schutz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.