Rück­ruf Nutella Großes Glas ohne Allergiker-Hinweis

3
Rück­ruf Nutella - Großes Glas ohne Allergiker-Hinweis
© Ferrero

Auf einigen großen Nutella-Gläsern fehlt die Zutaten­liste und damit der Hinweis für Allergiker, dass Haselnüsse, Magermilch­pulver und Soja enthalten sind. Der Anbieter Ferrero hat die betroffenen zwei Chargen von Nutella mit Mindest­halt­barkeits­daten Anfang 2017 zurück­gerufen.

Zwei Chargen sind betroffen

Rück­ruf Nutella - Großes Glas ohne Allergiker-Hinweis
Das linke Nutella-Glas hat ein Zutaten­verzeichnis, beim rechten Nutella-Glas fehlt es. © Lebensmittelwarnung

Auf bestimmten Nutella-Gläsern fehlt die Zutaten­liste und damit die Information, dass Haselnüsse, Magermilch­pulver und Soja enthalten sind. Diese Zutaten können bei Allergikern schwere gesundheitliche Reaktionen auslösen. Betroffen sind 1 000-Gramm-Gläser der Chargen

  • L032 (Mindest­halt­barkeits­datum: 31.01.2017) und
  • L033 (Mindest­halt­barkeits­datum: 01.02.2017).

Nach Angaben des Anbieters Ferrero müsste die Zutaten­liste folgendermaßen lauten:

„Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13 %), fett­armer Kakao, Magermilch­pulver (7,5%), Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin.“

Hervorgehobene Angabe von All­ergenen ist Pflicht

Seit Ende 2014 schreibt die Lebensmittelinformationsverordnung vor, dass Anbieter von Lebens­mitteln All­ergene im Zutaten­verzeichnis hervorheben müssen. Dazu eignet sich beispiels­weise eine gefettete Schrift, wie es für Nutella-Etiketten sonst üblich ist. Abge­packte Lebens­mittel dürfen ohne Zutaten­verzeichnis über­haupt nicht auf den Markt. Die betroffenen Nutella-Chargen sind daher aus dem Handel genommen worden. Märkte, die die Produkte verkauft hatten, müssen nun laut Ferrero eine Allergiker-Information aushängen. 1 000-Gramm-Nutella-Gläser seien nicht permanent im Handel.

Tipp: Viele weiterführende Informationen rund ums Thema Lebens­mittel­kenn­zeichnung finden Sie auf unserer Themenseite Kennzeichnung, Etikettenschwindel und MHD.

Ferrero nimmt Gläser zurück

Auf Anfrage von test.de hat die Firma Ferrero die Ursache für den Kenn­zeichnungs­mangel erklärt: „Aufgrund eines Etiketten­wechsels wurden Vorder- und Rücketiketten fehler­haft kombiniert“. Nicht-Allergiker könnten die zurück­gerufenen Produkte aber bedenkenlos verzehren, die Qualität der Nuss-Nougat-Creme sei einwand­frei. Ferrero bietet Verbrauchern Ersatz an, die Gläser der betroffenen Chargen gekauft haben und den Inhalt nicht mehr essen möchten.

Die Produkte können portofrei an folgende Adresse geschickt werden: Ferrero Consumer Service, 60624 Frank­furt am Main.

Stiftung Warentest testet Nutella

Die Stiftung Warentest prüft aktuell 21 häufig verkaufte Nuss-Nougat-Cremes in Stan­dard-Gebinde-Größen (von 200 bis 450 Gramm) – darunter auch Nutella. Die Ergeb­nisse finden Sie im Test Nuss-Nougat-Cremes, test 4/2016.

3

Mehr zum Thema

  • E-Nummern Nutzen und Risiken der Zusatz­stoffe im Essen

    - Natrium­nitrit in Wurst, Zuckerkulör in Cola – muss das sein? Wir sagen, welche Zusatz­stoffe sich hinter den E-Nummern verbergen, welche problematisch oder verboten sind.

  • Kurkuma Gewürz ja – Superfood nein

    - Es soll Entzündungen hemmen, Schmerzen lindern, vor Krebs oder Alzheimer schützen – im Internet wird Nahrungs­ergän­zungs­mitteln mit konzentriertem Kurkuma wie Kapseln...

  • Penicillin Die Allergie, die oft keine ist

    - Jeder zehnte Mensch glaubt laut Umfragen aufrichtig, gegen Penicillin allergisch zu sein. Warum nicht? Jeder Zehnte schläft schlecht, jeder Zehnte hat die Reisekrankheit,...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

halsbandschnaepper am 16.03.2016 um 12:58 Uhr
Nicht nur ein formaler Fehler

Nicht nur ein formaler Fehler
Wie mein Vorredner schon richtig erkannt hat ist auch Soja drin. Und es gibt durchaus Soja-Allergiker. Richtig Nüsse und Milch sind vorne abgebildet dass wird jeder erkennen. Trotzdem ist der Rückruf richtig. Mich stört auch "nur". Was soll das? Sind die Regeln nur zum Spaß da? Und überhaupt wo entdecken sie "Unkenrufe"?? Stiftung Warentest berichte über den Rückruf und das gefällt ihnen nicht???

halsbandschnaepper am 16.03.2016 um 12:55 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Gelöschter Nutzer am 16.03.2016 um 06:43 Uhr
@heizer2000

Ganz ihrer Meinung. Meistens geht es bei solchen Rückrufen aber um juristische Spitzfindigkeiten. Weniger in Deutschland (aber auch hier) als aber vor allem in den USA, klagt dann irgend ein Allergiker und Ferrero muss dann Millionen an "Schaden"ersatz zahlen. Leute, die jede juristische Lücke zur Bereicherung ausnutzen, gibt es ja leider genug, oftmals sogar tatkräftig durch sogenannte Verbraucherschützer unterstützt.

heizer2000 am 15.03.2016 um 11:15 Uhr
Nur ein formaler Fehler...

Allen Unkenrufen zum Trotz: NUSS-Nugat-Creme enthält tatsächlich Spuren von NÜSSEN! Auf Soja mag man ja nicht sofort kommen, aber auch Magermilchpulver ist IMMER in Schokocremes als Brotaufstrich enthalten. Allergiker wissen, was sie nicht essen dürfen. Und jemand, der es noch nicht weiß, worauf er allergisch reagieren könnte, ließt sich nicht DESWEGEN die Zutatenliste durch.
Also viel Wind um nichts, Formfehler eben...