Rück­ruf Nutella Meldung

Auf einigen großen Nutella-Gläsern fehlt die Zutaten­liste und damit der Hinweis für Allergiker, dass Haselnüsse, Magermilch­pulver und Soja enthalten sind. Der Anbieter Ferrero hat die betroffenen zwei Chargen von Nutella mit Mindest­halt­barkeits­daten Anfang 2017 zurück­gerufen.

Zwei Chargen sind betroffen

Rück­ruf Nutella Meldung

Das linke Nutella-Glas hat ein Zutaten­verzeichnis, beim rechten Nutella-Glas fehlt es.

Auf bestimmten Nutella-Gläsern fehlt die Zutaten­liste und damit die Information, dass Haselnüsse, Magermilch­pulver und Soja enthalten sind. Diese Zutaten können bei Allergikern schwere gesundheitliche Reaktionen auslösen. Betroffen sind 1 000-Gramm-Gläser der Chargen

  • L032 (Mindest­halt­barkeits­datum: 31.01.2017) und
  • L033 (Mindest­halt­barkeits­datum: 01.02.2017).

Nach Angaben des Anbieters Ferrero müsste die Zutaten­liste folgendermaßen lauten:

„Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13 %), fett­armer Kakao, Magermilch­pulver (7,5%), Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin.“

Hervorgehobene Angabe von All­ergenen ist Pflicht

Seit Ende 2014 schreibt die Lebensmittelinformationsverordnung vor, dass Anbieter von Lebens­mitteln All­ergene im Zutaten­verzeichnis hervorheben müssen. Dazu eignet sich beispiels­weise eine gefettete Schrift, wie es für Nutella-Etiketten sonst üblich ist. Abge­packte Lebens­mittel dürfen ohne Zutaten­verzeichnis über­haupt nicht auf den Markt. Die betroffenen Nutella-Chargen sind daher aus dem Handel genommen worden. Märkte, die die Produkte verkauft hatten, müssen nun laut Ferrero eine Allergiker-Information aushängen. 1 000-Gramm-Nutella-Gläser seien nicht permanent im Handel.

Tipp: Viele weiterführende Informationen rund ums Thema Lebens­mittel­kenn­zeichnung finden Sie auf unserer Themenseite Kennzeichnung, Etikettenschwindel und MHD.

Ferrero nimmt Gläser zurück

Auf Anfrage von test.de hat die Firma Ferrero die Ursache für den Kenn­zeichnungs­mangel erklärt: „Aufgrund eines Etiketten­wechsels wurden Vorder- und Rücketiketten fehler­haft kombiniert“. Nicht-Allergiker könnten die zurück­gerufenen Produkte aber bedenkenlos verzehren, die Qualität der Nuss-Nougat-Creme sei einwand­frei. Ferrero bietet Verbrauchern Ersatz an, die Gläser der betroffenen Chargen gekauft haben und den Inhalt nicht mehr essen möchten.

Die Produkte können portofrei an folgende Adresse geschickt werden: Ferrero Consumer Service, 60624 Frank­furt am Main.

Stiftung Warentest testet Nutella

Die Stiftung Warentest prüft aktuell 21 häufig verkaufte Nuss-Nougat-Cremes in Stan­dard-Gebinde-Größen (von 200 bis 450 Gramm) – darunter auch Nutella. Die Ergeb­nisse finden Sie im Test Nuss-Nougat-Cremes, test 4/2016.

Dieser Artikel ist hilfreich. 13 Nutzer finden das hilfreich.