Rück­ruf Netz­teil Motorola Meldung

Die Firma Electronic Partner Handel SE ruft Netz­teile des Handys Motorola Moto G2 zurück. Betroffen sind auch Geräte, die Aldi Nord und Süd als Aktions­ware angeboten hat. test.de erklärt, wer sein Lade­kabel jetzt nicht mehr benutzen sollte und wo es kostenlosen Ersatz gibt.

Netz­teil nicht mehr benutzen

Die Medion AG weist auf einen Rück­ruf von Netz­teilen der Firma Electronic Partner Handel SE hin. Das Unternehmen warnt davor, dass diese Netz­teile über­hitzen könnten und bittet Kunden sie daher ab sofort nicht mehr zu benutzen. Betroffen sind auch Netz­teile, die dem Motorola Moto G2 beilagen und das Medion bei Aldi Nord und Süd angeboten hat. Der Rück­ruf gilt laut Medion für Geräte, die der Discounter

  • ab dem 26. Februar bei Aldi Nord
  • und ab dem 7. Mai bei Aldi Süd verkauft hat.

Kein Rück­ruf bei LTE-Variante

Von dem Smartphone selbst geht keine Gefahr aus. Die Netz­teile, die bei der LTE-Variante des Motorola Moto G2 mitgeliefert wurden, sind ebenfalls ungefähr­lich. Aldi Nord hatte dieses Smartphone erst kürzlich als Aktions­ware angeboten.

Netz­teil kostenlos einschi­cken

Kunden, die bei Aldi Nord oder Süd in dem entsprechenden Zeitraum ein Motorola Moto G2 gekauft haben, bekommen kostenfrei ein neues Ersatz-Netz­teil. Dafür müssen sie das alte Netz­teil unfrankiert an die Medion AG schi­cken. Die Adresse lautet:

MEDION AG
45092 Essen.

Weitere Informationen zum Rück­ruf und Kontakt­möglich­keiten finden Kunden auch direkt auf der Seite von Medion.

Tipp: Test­ergeb­nisse, Produktfotos und -Kommentare zum Motorola Moto G2 und 280 weiteren Handys finden Sie im Produktfinder Handy und Smartphones.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.