Rück­ruf Haselnüsse von Edeka Meldung

Gemahlene Haselnüsse der Edeka-Eigenmarke „Gut & Günstig“ könnten Glas­stücke enthalten. Deshalb ruft die Supermarkt-Kette Edeka alle Tüten mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 30. Juni 2014 zurück. Das Produkt ist auch bei Markt­kauf erhältlich.

Reklamation wegen Glas­stück

Die Supermarkt­kette Edeka ruft die „Haselnuss­kerne, natural-gemahlen“ ihrer Eigenmarke „Gut & Günstig“ zurück. Der Grund: Ein Verbraucher habe das Produkt wegen eines Glas­stück-Funds reklamiert. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucher­schutzes seien jetzt alle 200-Gramm-Tüten mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 30. Juni 2014 und der dahinter stehenden Kennung „L7174“ aus dem Handel genommen worden. Wie ein Edeka-Sprecher auf Anfrage von test.de erklärte, sei die betroffene Charge in allen Bundes­ländern ausgeliefert worden außer in Schleswig-Holstein, Hamburg sowie Teilen von Nieder­sachsen und Meck­lenburg-Vorpommern.

Nuss­packungen zurück­geben

Wer betroffene Nuss­packungen bei Edeka oder Markt­kauf gekauft und sie noch im Vorrats­schrank hat, kann sie laut Edeka in jeder Filiale zurück­geben. Der Kauf­preis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 11 Nutzer finden das hilfreich.