Rück­ruf Meldung

Der Lebens­mittel­discounter Netto Marken-Discount ruft einge­weckte Bohnen der Marke „Beste Ernte – Feine junge Wachs­brech­bohnen“ mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 28.07.2015 und 29.07.2015 zurück. Der Grund: In mindestens einem Glas wurden Scherben gefunden. Verbraucher, die Gläser mit den genannten Mindest­halt­barkeits­daten gekauft haben, können sie in den Handel zurück­bringen und erhalten ihr Geld zurück.

Scherben im Bohnengemüse

Netto Marken-Discount ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucher­schutzes einge­weckte Bohnen zurück: Betroffen sind 720 ml Gläser (Füll­menge 660 g, Abtropfgewicht 360 g) der Marke „Beste Ernte – Feine junge Wachs­brech­bohnen“ mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 28.07.2015 und 29.07.2015. Zur Frage, wie die Scherben in die Bohnen gelangt sind, hat Netto Marken-Discount auf Anfrage von test.de keine Angaben gemacht. Auch wie die Splitter entdeckt wurden – ob etwa erst Kunden das Unternehmen darauf aufmerk­sam machten – konnte eine Sprecherin nicht erklären. Die Gläser wurden deutsch­land­weit in mehreren Bundes­ländern verkauft, sind jetzt aber nicht mehr im Handel erhältlich.

Netto Marken-Discount erstattet Kauf­preis

Kunden, die Gläser mit den beiden genannten Mindest­halt­barkeits­daten gekauft haben, können die Ware in allen Filialen von Netto Marken-Discount zurück­geben. Auch ohne Vorlage des Kassenbons erhalten sie den Kauf­preis erstattet. Fragen dazu beant­worten Mitarbeiter des Netto-Kunden­service. Sie sind erreich­bar unter der Rufnummer 0 800-20 00 01 5 oder unter der E-Mail-Adresse info@netto-online.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.