Weil am Berührungs­punkt von Vorder­achse und Gabel­arm Ermüdungs­risse entstehen können, ruft die Firma Cannondale zwei Fahr­radmodelle zurück: Bad Boy und Bad Girl, die zwischen 2010 und 2012 produziert wurden. Cannondale fordert die Besitzer solcher Fahr­räder auf, diese nicht mehr zu benutzen, sondern sie zu ihrem nächst­gelegenen Cannondale-Händler zu bringen. Die Händler inspizieren die Räder und tauschen die Gabel aus – kostenfrei. Ob ihr Fahr­rad zwischen 2010 und 2012 produziert wurde, können Besitzer dieser Modelle anhand des aufgeprägten Datumscodes an der Unterseite des Gabelendes heraus­finden: Der Produktionscode P steht für das Produktions­jahr 2010, Q für 2011, R für das Produktions­jahr 2012. Ermüdungs­risse dehnen sich im Laufe der Zeit immer weiter aus und können dazu führen, dass die Achse bricht oder sich vom Gabel­arm löst. Das kann schwere Unfälle und Verletzungen zur Folge haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.