Rück­ruf Basis Peak Uhren Meldung

Blasen­bildung und Verbrennungen auf dem Hand­gelenk wegen Über­hitzung ihrer Smartwatch: Das Unternehmen Basis ruft all seine Kunden welt­weit dazu auf, ihre Basis Peak Uhren „ehest­möglich“ zurück­zugeben – gegen volle Rück­erstattung des Kauf­preises. test.de erläutert die Rück­gabemodalitäten.

Software-Problem konnte nicht behoben werden

Bereits im Juni hatte Basis – eine Intel-Tochter – seinen Kunden geraten, ihre Smartwatches vorsichts­halber nicht mehr zu tragen. Seitdem hatte das Unternehmen versucht, ein Software-Update zu entwickeln. Es sollte die Basis Peak Uhr abschalten, wenn diese über­hitzt. Das sei jedoch nicht gelungen, trotz „bester Bemühungen“, so Basis. Kunden sollen ihre Uhr nun nicht mehr benutzen und „so bald wie möglich“ zurück­geben, inklusive Ladeschale und anderem auto­risiertem Zubehör. Der Rück­erstattungs­betrag liegt hier­zulande bei 244 Euro (229 Euro plus 15 Euro Versand).

Tipp: Die Stiftung Warentest hat Smartwatches getestet und auch Fitnessarmbänder. Hitze­probleme stellten die Tester in diesen Unter­suchungen nicht fest.

Support wird bis Ende des Jahres einge­stellt

Zum Zeit­punkt der „anfäng­lichen Ankündigung“ betrafen die bekannt gewordenen Fälle laut Basis 0,2 Prozent der verkauften Uhren. Auch wer keine Probleme mit seiner Basis Peak Uhr hat, wird aufgefordert, diese zurück­geben. Basis hat angekündigt, alle Basis Peak-Dienst­leistungen bis zum 31. Dezember 2016 einzustellen. Wie Nutzer ihre Fitness-Daten von ihrer Uhr exportieren können, beschreibt Basis wie folgt:

  • Öffnen Sie die Basis Peak-App auf Ihrem mobilen Gerät,
  • navigieren Sie zum Abschnitt „Einstel­lungen“,
  • wählen Sie „Daten exportieren“.

Die Daten werden im Format .csv exportiert, das mit Programmen wie Excel bearbeitet werden kann.

Kontakt zur Rück­gabe

Nähere Informationen zu den Rück­gabemodalitäten finden Besitzer einer Basis Peak Uhr auf der Internetseite https://support.mybasis.com. Telefo­nische Auskunft gibt es unter der Nummer 069/95 09 60 99 zwischen 8.30 und 16.00 Uhr.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.