Rückruf Banjo-Schokoriegel Meldung

Der Süßwarenhersteller Mars ruft Schokoriegel der Marke Banjo zurück. Betroffen sind Einzelriegel und Fünfer-Packs mit den aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten 18.10.2009 und 25.10.2009.

Verdacht auf Fehler

Bei den in Österreich hergestellten Banjo-Riegeln besteht „ein minimales Risiko“, dass sie mikrobiologisch belastet sind, teilte der Süßigkeitenkonzern mit. Untersuchungen hätten den Verdacht jedoch bisher nicht bestätigt. Beim Nachfüllen der Rohstoffe ist dem Hersteller eine Panne unterlaufen. Ein Teil des Weizenmehls ist im Zuckersilo gelandet. Der größte Teil der beiden Banjo-Chargen sei schon aus dem Handel genommen.

Hersteller erstattet Schokolade

Wer die fehlerhaften Banjo-Riegel gekauft hat, kann die Packungen ohne Porto zu bezahlen (unfrei) an den Hersteller zurückschicken. Die Produkte will der Süßigkeitenhersteller erstatten.

Adresse für Rücksendung:
Service Team Banjo,
Aachener Str. 224–230
41061 Mönchengladbach

Für Anfragen hat Mars die kostenfreie Servicenummer 08 00–81 18 11 1 geschaltet und den E-Mail kontakt@de.mars.com eingerichtet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 219 Nutzer finden das hilfreich.

Themenseiten