Rück­ruf Aldi-Staubsauger Easy Home Staubsauger kann Feuer fangen

24.04.2020

Akku-Staubsauger sind hand­lich, aber ihr Lithium-Akku ist nicht ohne Risiko. Diese Erfahrung macht nun auch Aldi Süd – und ruft das Gerät Easy Home zurück.

Den Stiel­staubsauger nicht weiter verwenden

Rück­ruf Aldi-Staubsauger Easy Home - Staubsauger kann Feuer fangen
Blauer Sauger mit Taille: der Easy Home. © Aldi Süd

Wegen Brandgefahr ruft Aldi Süd den Easy-Home-Hand-/Stiel­staub­sauger zurück. Beim Laden kann es laut Anbieter zu einem Brand des Akkus kommen. Aus diesem Grund rät der Anbieter dringend von der weiteren Verwendung des Produktes ab.

Das Produkt war ab dem 19. Dezember 2019 in den Filialen erhältlich und trägt die Artikel­nummer 99135.

Rück­erstattung auch ohne Kassenbon

Käufer können das Gerät in allen Aldi-Süd-Märkten zurück­geben und erhalten den Kauf­preis auch ohne Kauf­beleg erstattet. Rück­fragen können per E-Mail an Aldi gestellt werden (aldi-sued@protel-service.com) – oder an den Lieferanten EIE Import Gesell­schaft unter 0 8 00/0 87 26 77* (Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr). Die Informationen finden Sie auch auf der Seite von Aldi.

Akkus am besten nicht nachts laden

Das Institut für Schaden­verhütung und Schaden­forschung der öffent­lichen Versicherer (IFS) untersucht Brandfälle aller Art. Der Aldi-Staubsauger ist kein Einzel­fall. Generell besteht ein zwar minimales, aber eben doch vorhandenes Risiko bei Lithium-Akkus, so das IFS: „Bei Lithium­akkus besteht eine generelle Brandgefahr, insbesondere in der Ladephase. Das IFS rät daher, diese Akkus nichts nachts zu laden oder während niemand zu Hause ist, der im Brandfall eingreifen kann.“

Staubsauger laufend im Test

Die Stiftung Warentest testet laufend Staubsauger – aktuell finden Sie Testergebnisse von weit über 100 Staubsaugern, darunter 28 Akku-Staubsauger.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

* Telefon­nummer korrigiert am 10.06.2020

24.04.2020
  • Mehr zum Thema

    Saugroboter Dyson 360 Eye Fleißig, aber teuer

    - Klein, kompakt, per App vernetzt − seit Herbst 2016 verkauft die britische Firma Dyson ihren Saugroboter Dyson 360 Eye in Deutsch­land. Rund 1 000 Euro kostet der emsige...

    Rauchmelder Fireangel ST-630 Der Feuerengel piept zu früh

    - Eigentlich soll die Batterie des Rauchmelders Fireangel ST-630 zehn Jahre lang halten. Doch tatsäch­lich ertönt der Signalton, der vor einer fast leeren Batterie warnen...

    Defekte Haus­halts­geräte Wann sich eine Reparatur lohnt

    - Was belastet Haus­halts­kasse und Umwelt mehr – Reparieren oder Wegwerfen? Und wann ist es sinn­voll, kaputte Haus­halts­geräte reparieren zu lassen? Das hat die Stiftung...