Die Zahl der gefälschten Banknoten ist 2011 deutlich zurückgegangen, nur rund 39 000 Blüten wurden entdeckt. Es entstand ein Schaden von 2,1 Millionen Euro, im Jahr 2010 waren es noch 3,4 Millionen Euro. Echte Banknoten fühlen sich griffig und fest an. Beim Kippen gibt es einen Farbwechsel und der Glanzstreifen wird sichtbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.