Die US-Amerikaner entscheiden sich immer seltener für eine Schönheitsoperation. Die Zahl der OPs ging 2009 um rund 17 Prozent zurück, wie eine Statistik der American Society for Aesthetic Plastic Surgery (ASAPS) zeigt. Experten der ASAPS führen den Rückgang vor allem auf die Wirtschaftskrise zurück. Preiswertere nichtchirurgische Maßnahmen bleiben unverändert beliebt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.