Rücken­schmerzen Bewegung nützt doppelt

04.03.2016

Dass Sport bei akutem Rücken­schmerz hilft, ist bekannt. Doch wie eine neue Studie zeigt, beugt er auch künftigen Beschwerden vor.

Vier von fünf Deutschen leiden an Rücken­schmerzen

Es ist nicht leicht, immer aufrecht durchs Leben zu gehen. Rücken­schmerzen zählen hier­zulande zu den häufigsten Gesund­heits­problemen. Etwa 80 Prozent der Deutschen kennen sie aus eigener Erfahrung. Zumeist lässt sich keine eindeutige medizi­nische Ursache fest­stellen – und bei vielen Betroffenen kehrt die Pein im Kreuz regel­mäßig wieder.

Wichtig ist regel­mäßige Bewegung

Viele Geplagte fragen sich, wie ihnen künftige Atta­cken erspart bleiben. Eine Analyse im Fachjournal Jama Internal Medicine gibt eine einfache und eindeutige Antwort: Bewegung ist die beste Medizin. Ein Team um Daniel Steffens von der Universität im australischen Sydney wertete Studien mit mehr als 30 000 Patienten aus. Demnach helfen Übungen, die den Rücken dehnen oder kräftigen, aber auch Ausdauer­sport. Das Risiko für erneute Rücken­schmerzen sinkt dadurch um 35 Prozent. Um die Effekte zu erhalten, müssen Patienten laut der Unter­suchung allerdings dranbleiben und sich lang­fristig regel­mäßig bewegen.

Auch bestehende Schmerzen verschwinden schneller

„Wären Medikamente oder Spritzen erhältlich, die die Rück­kehr von Rücken­schmerzen in solchem Ausmaß verringern, würden wir die Werbung in Zeit­schriften lesen und im Fernsehen sehen“, steht in einem Begleit­kommentar zur Studie. Patienten bekämen zu selten Bewegung verordnet. Sie beugt nicht nur vor. Laut früheren Studien bringt sie auch bestehende Rücken­schmerzen schneller zum Verschwinden. Ratschläge wie „Schon dich“ oder „Leg dich ins Bett“ gelten als über­holt.

Tipps

  • Versuchen Sie trotz Schmerzen, sich wie gewohnt zu bewegen. Individuell helfen können Wärme, Massagen oder kurz­zeitig Schmerz­mittel – etwa um Bewegung über­haupt zu ermöglichen. Sport­arten wie Yoga, Pilates, Wasser- und Wirbelsäulengymnastik bieten gezieltes Rück­entraining. Kurse sind beim Erlernen sinn­voll und werden oft von Krankenkassen bezu­schusst.
  • Häufige Fragen zum Thema Rücken­schmerzen beant­worten wir in unseren FAQ Rückenschmerzen.

Neues Buch der Stiftung Warentest

Mehr Infos finden Sie im Rückenbuch der Stiftung Warentest, das Ende 2015 aktualisiert erschienen ist. Es hat 192 Seiten und ist für 19,90 Euro im test.de-Shop erhältlich (PDF oder E-Book: 15,99 Euro).

04.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Home Office So beugen Sie Rücken­schmerzen vor

    - Wer coronabe­dingt zu Hause arbeitet, sitzt oft falsch und bewegt sich wenig. Rückenleid muss aber nicht sein, wie unsere Übungen fürs Home Office zeigen. Sie lassen sich...

    Medikamente Wenn Pillen nicht mehr nötig sind

    - Viele ältere Menschen nehmen eine Fülle an Arzneien – oft auch solche, die sie nicht oder nicht mehr benötigen. Manche Ärzte zögern, solche Mittel abzu­setzen, weil sie...

    Umzug ins Pfle­geheim So sind Ihre Lieben gut versorgt

    - Wird mehr Pflege nötig, als Angehörige zu Hause schaffen, kann ein Umzug ins Heim sinn­voll sein. Unser Special zeigt an einem Fall­beispiel, wie Familien einen Platz...