Verspannung, Hexenschuss & Co.

Symptome

Ursachen

Erste Hilfe

Muskelver-
spannungen

  • örtliche begrenzte Schmerzen, durch Verspannung bedingt
  • meist begleitet von Verspannungen der Rückenmuskulatur
  • Überbeanspruchung der Muskulatur (zu langes Sitzen, einseitige oder verkrampfte Körperhaltung)
  • ungewohnte Bewegungen
  • Zugluft
  • Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule
  • Überdehnungen, Zerrungen
  • Kombination aus Schmerzmitteln, Entspannungs- und Dehnübungen
  • Wärme, leichte Massage

Zum Arzt:
Bestehen oder verschlimmern sich die Beschwerden nach 3-4 Tagen

Hexenschuss

  • starker, plötzlicher Schmerz im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • meist gesamte Rückenmuskulatur verspannt und verhärtet
  • stark eingeschränkte Beweglichkeit
  • Ursache und Auslöser oft rätselhaft
  • selten ist Bandscheibenvorfall die Ursache
  • schmerzstillende Medikamente, Wärme, Entspannungsübungen
  • leichte Dehnübungen und Massage, wenn der erste heftige Schmerz nachlässt

Zum Arzt:
Bestehen oder verschlimmern sich die Beschwerden nach vier Tagen

Ischias

  • Hauptsymptom:
    bohrender, ziehender Schmerz, von Hüftgegend in Ober-, Unterschenkel oder Zehen ausstrahlend
  • schmerzender Bereich sehr druckempfindlich
  • betroffene Hautstellen kribbeln oder fühlen sich taub an
  • Lähmungserscheinungen an Zehen möglich
  • Reizung oder Druckbelastung einer Wurzel der Nerven, die Beine versorgen und sich im kleinen Becken zum Ischiasnerv zusammenziehen
  • etwa durch Verschleißerscheinungen, Bandscheibenvorfall, Verengungen im Wirbelkanal, Entzündungen, Verletzungen
  • schmerzstillende Medikamente
  • Stufenlagerung zur Entlastung der Nervenwurzeln
  • Ruhe, Entspannungsübungen
  • Kälte dämpft den Schmerz besser als Wärme

Zum Arzt:
Bei Empfindungsstörungen, Lähmungserscheinungen, anhaltend starken Schmerzen über drei Tage hinweg

Schulter-Arm-Syndrom

  • starke Verspannungen oder Nervenreizungen an Halswirbelsäule
  • Schmerzen entweder auf den Nacken beschränkt oder wandern über Arme bis in Fingerspitzen
  • bei starkem Druck auf Nerv: Lähmungserscheinungen und Empfindungsstörungen möglich
  • Muskelverspannungen
  • verschleißbedingte Einengung in Bewegungssegmenten, seltener Bandscheibenvorfälle
  • Reaktionen auf Zugluft, starre Kopfhaltung (Bildschirmarbeit), Stress
  • Wärme und Entspannung, schmerzstillende Medikamente
  • Kissen sollte nicht zu weich sein und den Kopf gut abstützen

Zum Arzt:
Anhaltende Schmerzen auch nach drei bis vier Tagen

Weitere Beschwerdebilder: