Ruck­säcke im Test Die besten für Tages­touren

30.05.2021
Ruck­säcke im Test - Die besten für Tages­touren
Tolle Aussicht. Mit den guten Ruck­säcken aus dem Test ist der Aufstieg kein Problem. © Getty Images / Jordan Siemens

Wer wandern will, braucht einen Ruck­sack. Im Test unserer tsche­chischen Partner von dTest schnitten viele Tages­ruck­säcke gut ab, doch die güns­tigen hatten Mängel.

Kleine Ruck­säcke für Wanderungen oder fürs Büro

17 Ruck­säcke für Tages­touren hat die tsche­chische Warentest­organisation dTest geprüft. Sie haben eine Kapazität von 20 bis 30 Liter, eine typische Größe für eine mehr­stündige Wanderung oder auch mal eine Tour mit Über­nachtung in einer Hütte. Diese Größe eignet sich aber auch gut für alle, die mit dem Fahr­rad ins Büro fahren: Brotbox, Laptop, Regen­ausrüstung – das passt alles rein.

Deuter liegt vorn

Der größte und schwerste Ruck­sack im Test (Inhalt: 30 Liter; Gewicht: 1,25 Kilogramm) war auch Testsieger: Beim Deuter Trans Alpine 30 bleibt der Rücken auch bei voller Beladung sehr gut belüftet. Der Ruck­sack ist laut dTest fest gearbeitet, sein Raum gut nutz­bar und bei Regen hielt er zuver­lässig dicht. In deutschen Online-Shops ist der Deuter-Ruck­sack für rund 90 Euro aufwärts zu finden.

Jack Wolfs­kin, Lowe und Mammut auf den Plätzen

Knapp dahinter kamen drei Wanderruck­säcke gleich­auf ins Ziel:

  • Jack Wolfs­kin Moab Jam 24: Er ist mit 0,85 Kilo leichter als der Deuter, fasst aber auch nur 24 Liter Gepäck. Er wird auch als Fahr­radruck­sack vermarktet und kostet je nach Variante ab 60 oder 70 Euro.
  • Lowe Alpine Aeon 27: Wiegt genauso viel wie der Jack-Wolfs­kin-Ruck­sack, hat aber ein Fassungs­vermögen von 27 Liter. Ab 80 Euro.
  • Mammut Lithium Zip 24: Mit 0,75 Kilogramm Eigengewicht der leichteste in der Spitzengruppe. Kostet je nach Farb­variante zwischen 90 und etwas über 100 Euro.

Die billigen Modelle im Test hatten Schwach­punkte

Zwei sehr güns­tige Modelle waren auch im Test. Sie kosten deutlich weniger als die Top-Modelle, haben aber auch ihre Mängel. Beim Lidl Crivit Trekking Ruck­sack 25 (13 Euro) hielten die Gurte den Bean­spruchungen nicht stand. Und beim Sportisimo Cross­road Cargo 30 (nicht in Deutsch­land erhältlich, Preis: umge­rechnet rund 40 Euro) rutschten die Gurte durch die Gurt­schnallen – was beim Wandern nervt.

Das prüfte dTest im Ruck­sack-Test

Neben den Trageeigenschaften und der Festig­keit von Stoff, Nähten und Gurten war die Wasser­dichtig­keit ein wichtiger Punkt: Der Ruck­sack­inhalt muss trocken bleiben, egal ob Regen von oben kommt oder der Wanderer den Ruck­sack in einer Pfütze abstellt.

Außerdem prüften die tsche­chischen Tester, wie gut sich die Taschen öffnen ließen und wie gut sie zugäng­lich waren:

  • Wie gut passen Trink­flaschen von 0,7 bis 1,5 Liter Fassungs­vermögen in die Seiten­tasche?
  • Wie zugäng­lich ist die Wander­ausrüstung im Inneren?
  • Passt das Handy in den Hüftgurt?

Die Tester beur­teilten zudem, wie gut sich die Ruck­säcke innen und außen reinigen ließen und wie gut reflektierende Elemente funk­tionierten. Den voll­ständigen Test finden Sie auf dTest in Tschechisch. Er erfordert allerdings dort eine Registrierung und ist kosten­pflichtig.

Outdoor-Tipps der Stiftung Warentest

Wenn Sie die passende Jacke zum Wandern suchen: Die Stiftung Warentest hat im Herbst 2020 Funktionsjacken getestet, die eine Anti-Regen-Beschichtung ohne das in die Kritik geratene Element Fluor aufweisen. Gute Schlafsäcke ab 25 Euro zeigt der Schlafsack-Test unserer Schweizer Kollegen von Saldo.

Sie wollen länger mobil unterwegs sein? Unser großes Wohnmobil-Handbuch liefert viele Infos von Ausstattung über Technik bis Versicherung.

30.05.2021
  • Mehr zum Thema

    Wanderruck­säcke im Test Vaude schlägt Mammut

    - Ruck­säcke für Tages­touren sollen komfortabel und robust sein. Acht Ruck­säcke für Tages­wanderungen haben unsere Kollegen des Schweizer Verbrauchermagazins Saldo ins...

    Hards­hell­jacken im Test Zwei halten dicht ohne Fluorchemie

    - Hards­hell­jacken bestehen aus mehreren Schichten und gelten als besonders robust. Anders als Softs­hell­jacken sollen sie dauer­haft vor Regen schützen. Unsere...

    Berg­wandern Wie alpine Wanderer sicher durch den Winter kommen

    - Berge und Wälder unter Schnee oder Raureif sind ein betörender Anblick. Doch das Wandern im Winter birgt einige Risiken. Mit diesen Tipps des Deutschen Alpenvereins...