Rucksäcke

Tipps

07.02.2003
Inhalt
  • Wahlweise. Schule, Freizeit, Business, Sport, Wandern? Rucksäcke sind mit Fächern, Trennwänden und Außentaschen unterschiedlich ausgestattet – auch mit Schlüsselanhänger, CD-Tasche plus Kabel-Durchlass oder Laptop-Fach. Bei dieser Auswahl finden Sie auch „Ihren“.
  • Praktischerweise. Grundschüler hören noch auf ihre Eltern. Die sollten deshalb beim Kauf auf eine gute Rückenpolsterung, leicht einstellbare, abgepolsterte Gurte und eine stabile Verarbeitung achten.
  • Probeweise. Auch Jugendlichen ist Qualität wichtig – vorausgesetzt, die Marke stimmt. In erster Linie muss der Rucksack gefallen. Aber wirklich gut angelegt ist das Geld nur, wenn er bequem sitzt und nicht drückt. Das wenigstens sollten sie im Geschäft ausprobieren.
  • Mehr zum Thema

    Ruck­säcke im Test Die besten für Tages­touren

    - Wer wandern will, braucht einen Ruck­sack. Im Test unserer tsche­chischen Partner von dTest schnitten viele Tages­ruck­säcke gut ab, doch die güns­tigen hatten Mängel.

    Schulranzen im Test Nur 8 von 22 sind gut zu sehen und gut zu tragen

    - Kinder haben keine Knautschzone. Damit sie auf dem Schulweg zu sehen sind, sollen Ranzen grell leuchten. Das tun nur 8 der 22 Schulranzen im Test der Stiftung Warentest.

    Einschulung Was wichtig ist für einen guten Start

    - Wann soll ich mein Kind einschulen? Auf welche Schule soll es gehen? Wie soll die Betreuung nach der Schule aussehen? Wie sich Familien auf den Schul­start vorbereiten...