Mocali Rosso di Montalcino

Zum Artikel

Testkommentar

Komplexer Wein aus der Toskana. Mit kräftigem Körper. Weich am Gaumen. Etwas ungewöhnlich für Brunello-Trauben. Trink­reif mit etwas Lager­potenzial. Passt zu Gänse­braten und Rehkeule. Zu große Abweichung im Alkohol­gehalt.

Testergebnisse für Mocali Rosso di Montalcino

Rotweine 12/2011 - Rot­weine aus Ita­lien

Mocali: Rosso di Montalcino Testurteil
Sensorische Beur­tei­lung
gut (2,5)
Farbe, Geruch und Geschmack (Fehler sind fett gedruckt.)
Dunkelrot. Deu­tlicher Geruch, intensiver Geschmack. Fruchtig (Heidel­beere, schwarze Johannis­beere), süß­liche Über­reife – wie gekochte Früchte oder Rumtopf, aus­gewogen mit feiner Frucht­süße, leichte Gerb­stoff­note.
Che­mische Qualität
befriedigend (3,2)
Schad­stoffe
befriedigend (2,7)
Deklaration
mangelhaft (5,0)1

Produktmerkmale für Mocali Rosso di Montalcino

Pro­duktinfo laut Deklaration
Klassifizierung Denominazione di Origine Con­trollata
Jahr­gang 2008
Anbau­gebiet Montalcino (Toskana)
Rebsorte(n) Brunello2
Preis und Ein­kaufs­stätte
Mitt­lerer Preis ca. pro 0,75 Liter 12,90 Euro
Einge­kauft bei Vino24
Aus­gewählte Merkmale
Alkohol in % vol. 14,4
Alkohol­gehalt, deklariert in % vol. 13,5
Zucker in g/l 1,8
Gesamt­säure in g/l 6,4
Freie schwef­lige Säure in mg/l 8
Gesamte schwef­lige Säure in mg/l 74
His­tamin in mg/l 14,9
Los­num­mern und andere Kodierungen laut Deklaration L.0926608-9/266, AAB03177232
sehr gut
sehr gut (0,5 - 1,5)
gut
gut (1,6 - 2,5)
befriedigend
befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend
ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft
mangelhaft (4,6 - 5,5)
ja
ja
nein
nein
1
Der deklarierte Alkohol­gehalt weicht mehr als erlaubt vom gemessenen Gehalt ab. Der Wein dürfte so nicht ver­kauft werden.
2
Diese Angabe steht nicht auf dem Etikett, ergibt sich aber aus der Pro­duktbezeichnung.