Kloster Eberbach Hessische Staatsweingüter Spätburgunder trocken

Zum Artikel

Testkommentar

Reifer Spätburgunder. Aus Hessen. Geruch ver­spricht mehr, als der Geschmack hält. Mitt­lerer Körper. Reif, aber noch etwas lager­fähig. Passt bei 14 bis 16 Grad Celsius zu Rehkeule oder Pasta mit Wald­pilzen. Mit Schraub­ver­schluss.

Testergebnisse Kloster Eberbach Hessische Staatsweingüter Spätburgunder trocken

Rotweine 12/2011 - Rot­weine aus Deutsch­land

Kloster Eberbach Hessische Staatsweingüter: Spätburgunder trocken Testurteil
Sensorische Beur­tei­lung
befriedigend (3,0)
Farbe, Geruch und Geschmack (Fehler sind fett gedruckt.)
Rubinrot. Deutlich in Geruch und Geschmack. Leicht fruchtig (Kirsche, Brom­beere), etwas vegetativ (Unter­holz), würzig (Vanilleton, milchsauer, Räucher­speck), holzig, aus­gewogen.
Che­mische Qualität
befriedigend (2,7)
Schad­stoffe
befriedigend (2,7)
Deklaration
befriedigend (2,7)

Produktmerkmale für Kloster Eberbach Hessische Staatsweingüter Spätburgunder trocken

Pro­duktinfo laut Deklaration
Klassifizierung Qualitäts­wein
Jahr­gang 2009
Anbau­gebiet Rheingau
Rebsorte(n) Spätburgunder
Preis und Ein­kaufs­stätte
Mitt­lerer Preis ca. pro 0,75 Liter 8,80 Euro
Einge­kauft bei Real
Aus­gewählte Merkmale
Alkohol in % vol. 12,2
Alkohol­gehalt, deklariert in % vol. 12,0
Zucker in g/l 5,2
Gesamt­säure in g/l 5,4
Freie schwef­lige Säure in mg/l 10
Gesamte schwef­lige Säure in mg/l 54
His­tamin in mg/l 8,4
Los­num­mern und andere Kodierungen laut Deklaration AP 33050 073 10, '09821
sehr gut
sehr gut (0,5 - 1,5)
gut
gut (1,6 - 2,5)
befriedigend
befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend
ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft
mangelhaft (4,6 - 5,5)
ja
ja
nein
nein