Rollmatratze von Lidl Schnelltest

Rollmatratze von Lidl

Rollmatratze von Lidl

Rollmatratzen sind praktisch für den Transport: Eng zusammen gerollt und verschweißt passen sie in jeden Kofferraum oder auf den Rücksitz des Autos. Doch Probeliegen - bei jedem Matratzenkauf eigentlich obligatorisch - ist so nicht möglich. test.de untersucht daher eine Ortho-med Komfort-Rollmatratze, die Lidl in dieser Woche für 49,99 Euro verkauft.

Vollmundige Werbung

In der Werbung und auf der Verpackung verspricht Lidl einen hochwertigen Bezug und anspruchsvolle Polsterung. Tatsächlich ist die Ortho-med Matratze allerdings recht einfach verarbeitet: Nach dem Auspacken hängen lose Fäden an der Matratze. Im Bezug sind auf jeder Seite vier Millimeter weicher Schaumstoff eingearbeitet, auf der Winterseite zusätzlich ein dünnes Fasergemisch mit Wolle. Zwischen der angeblichen Sommer- und Winterseite gibt es jedoch kaum einen Unterschied. Außerdem hat die Ortho-med weder Griffe zum Tragen und Wenden noch einen abnehm- und waschbaren Bezug. Hygiene ist somit auf die Dauer schwierig.

Flüchtige Schadstoffe

Nach dem Öffnen braucht die zusammengerollte Matratze rund 24 Stunden, um sich zu entfalten und mit Luft zu füllen. Diese Zeit ist auch erforderlich, damit die Ortho-med Rückstände von der Herstellung ausdünsten kann. Zwar verströmt sie am Anfang nur einen unauffälligen Geruch, doch die chemische Prüfung zeigt verschiedene flüchtige Verbindungen. Nach 24 Stunden gibt die Matratze immer noch Terpene ab. Das sind organische Verbindungen, die in der Natur in Blüten, Blättern und Früchten vorkommen. Unter den von der Matratze verströmten Terpenen befindet sich auch delta-3-Caren, welches Allergien hervorrufen kann. Der Schaumkern selbst enthält weder Insektengifte, noch Desinfektions- oder Flammenschutzmittel.

Gute Liegeeigenschaften

Die Matratze hat gute Liegeeigenschaften: Sie passt sich dem Körper an, so dass die Wirbelsäule ihre natürliche Linie behält. Außerdem verteilt sie das Gewicht des Körpers gleichmäßig. In der Dauerprüfung schneidet die Lidl-Unterlage sehr gut ab. Nachdem eine Walze 60 000 Mal darüber gerollt ist - was eine Nutzung von etwa zehn Jahren simuliert - ist die Matratze nur zwei Millimeter dünner bei unveränderten Liegeeigenschaften. Das lässt vermuten, dass Käufer auch nach mehreren Jahren noch gut darauf liegen.

Keine Informationen

Der Hersteller der Matratze gibt 15 Jahre Garantie auf den Schaumstoffkern. Damit die Matratze aber viele Jahre hält, wären einige Hinweise zur Pflege, Nutzungsdauer und zum Schlafklima sinnvoll gewesen. Auf der Verpackung steht jedoch nichts dergleichen. Auch eine Angabe zum Härtegrad fehlt. Laut den Messungen im Labor ist die Matratze eher fest. Wer also eine weiche Unterlage bevorzugt, begeht mit der Ortho-Med einen Fehlkauf.

test-Kommentar: Ordentlich gebettet
Technische Daten und Austattung: Im Überblick

Dieser Artikel ist hilfreich. 552 Nutzer finden das hilfreich.