So haben wir getestet

Im Test: 12 Rollatoren für innen und außen. Exemplarisch zudem zwei Produkte, die als Rollator und als Roll­stuhl benutzt werden können. Wir kauf­ten sie von August bis Oktober 2018. Wenn nicht im Liefer­umfang, kauf­ten wir Tablett oder Tasche zusätzlich ein. Preise erfragten wir im Januar 2019 bei den Anbietern.

Hand­habung: 60 %

Zwei Experten prüften die Gebrauchs­anleitung auf Voll­ständig­keit und Gestaltung, fünf Senioren prüften sie auf Lesefreundlich­keit und Verständlich­keit. Zwei Experten beur­teilten die Montage der Rollatoren. Sie und sechs Senioren mit Rollator­erfahrung prüften das Einstellen der Hand­griff­höhe und das Bedienen der Bremsen. Die Senioren fuhren auf ebenem Unter­grund über Hartboden und einen Plattenweg. Auf unebenem Unter­grund fuhren sie mit und ohne Beladung des Rollators über einen Kiesweg und Kopf­stein­pflaster. Als Hinder­nisse über­querten sie mit und ohne Beladung des Rollators eine 1 bis 2 Zenti­meter hohe Kante, sowie eine etwa 10 Zenti­meter hohe Stufe. Die Senioren prüften auch das Sitzen sowie das Benutzen von Korb, Tasche oder Netz und Tablett. Senioren und Experten bewerteten, wie sich die Rollatoren zusammen- und aufklappen lassen. Das Trans­portieren im Auto und das Reinigen prüften nur die Experten.

Bei den beiden Hybridrollatoren erfolgte die Roll­stuhl-Prüfung haupt­sächlich durch die Experten. Hier bewerteten sie die Gebrauchs­anleitung für die Roll­stuhl­funk­tion. Außerdem testeten sie den Umbau als Roll­stuhl, beim Bedienen der Bremsen die Brems­wirkung und das Schieben auf ebenem und unebenem Unter­grund sowie über Hinder­nisse. Sechs Senioren bewerteten das Sitzen, zum Beispiel die Bequemlich­keit.

Sicherheit: 20 %

Die Kipp­sicherheit wurde im Labor mit und ohne der vom Anbieter angegebenen Beladungs­menge in Vorwärts-, Rück­wärts- und seitlicher Richtung geprüft. Dies geschah in Anlehnung an DIN EN ISO 11199-2 mit der nach Norm geforderten statischen Belastung von 250 N auf den Griffen. Auch bei der Prüfung der Bremsen testeten wir in Anlehnung an DIN EN ISO 11199-2. Es wurden der Abstand zum Brems­hebel, die Wirk­samkeit der Betriebs­bremse bei maximaler und minimaler Griff­höhe und die Wirk­samkeit der Fest­stell­bremse sowie die benötigte Kraft zum Fest­stellen und Lösen der Fest­stell­bremse geprüft. Experten und Senioren bewerteten die Klemm­gefahr beim Auf- und Zuklappen der Rollatoren. Zwei Experten bewerteten das Vorhandensein und die Funk­tions­tauglich­keit der Reflektoren.

Halt­barkeit: 15 %

Beim Dauer­test mussten die Rollatoren mit der vom Anbieter empfohlenen Beladungs­menge und einer Belastung von 250 N auf den Griffen auf einem Rollenprüf­stand mit einer Geschwindig­keit zwischen 2,5 und 3 Stundenkilo­metern eine Strecke von 25 Kilo­metern zurück­legen. Dies geschah in Anlehnung an DIN EN 1888. Zudem wurden die statische Bean­spruch­barkeit in Anlehnung an DIN EN ISO 11199-2 und die Verarbeitung geprüft.

Schad­stoffe: 5 %

Prüfung der Griff- und Sitzmaterialien auf Phthalate, PAK (Poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe) und kurz­kettige Chlorparaf­fine. Die Prüfung auf Phthalate und kurz­kettige Chlorparaf­fine erfolgte nach der Extraktion mit einem organischen Lösungs­mittel durch Analyse mit GC-MS. PAK extrahierten wir mit Toluol und analysierten mit GC-MS in Anlehnung an die GS-Spezifikation AfPS GS 2014:01 PAK.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Mängel verstärkt auf das Qualitäts­urteil auswirken. Bei ausreichender Hand­habung oder mangelhaftem Schad­stoff­urteil konnte das Qualitäts­urteil nicht besser sein, bei ausreichender Halt­barkeit oder Schad­stoffen nur eine Note besser sein. Bei ausreichender Sicherheit wurde das Qualitäts­urteil um eine halbe Note abge­wertet. Ab ausreichendem Auf- und Zuklappen, Trans­port konnte die Hand­habung nur eine Note besser sein. Bei ausreichender Kipp­sicherheit oder Bremsen konnte Sicherheit nicht besser sein. Die Note für Schad­stoffe konnte nicht besser sein als das schlechteste Urteil für Phthalate, PAK oder kurz­kettige Chlorparaf­fine.

Jetzt freischalten

TestRollatoren22.03.2019
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 256 Nutzer finden das hilfreich.