Robinsonliste Im Internet eintragen

Wer keine Werbeflut im Briefkasten will, kann sich jetzt online in die Robinsonliste des Dialogmarketing Verbandes (DDV) eintragen: www.ichhabediewahl.de. Der Eintrag ist gratis und gilt für fünf Jahre. Die Liste greift aber nur bei Werbung, die persönlich an den Empfänger adressiert ist, nicht also bei Wurfsendungen. Die Wirkung ist auf DDV-Mitgliedsfirmen begrenzt. Und da sind viele Werbeversender, vor allem ausländische, nicht dabei.

Tipp: Immer wieder rufen Firmen wie „Verbraucherschutzhilfe“, „Deutscher Werbe- und Datenschutzverein“ oder „Verbraucher Werbeschutzbund“ Privatleute an und bieten Sperrlisten an. Das kostet 39 Euro, 69 Euro oder gar 99 Euro. Schon solche Werbeanrufe sind unzu­lässig. Zudem wirken auch diese Listen nur begrenzt. Wer so dubios angerufen wird, sollte sofort auflegen.

Mehr zum Thema

  • Gesetz gegen Cybercrime Rechts­extremismus und Hass­kriminalität besser bekämpfen

    - Volks­verhetzung, Beleidigung, Bedrohung: Diese Straftaten sind Alltag im Internet. Ein Gesetz­entwurf soll Rechts­extremismus und Hass­kriminalität besser bekämpfen. Im...

  • Google So bekommen Sie bessere Sucher­gebnisse

    - Nicht immer begreift Google, was genau jemand sucht. Mit der Eingabe sogenannter Operatoren wie ““, * und - können Nutzer etwas nach­helfen und die Sucher­gebnisse oft...

  • LTE-Zuhause-Tarife im Vergleich Flottes Internet (fast) über­all

    - Wenn DSL- und Kabel­anschluss fehlen, sind LTE-Zuhause-Tarife ein möglicher Ausweg. Die Mobil­funk­experten der Stiftung Warentest haben 17 Tarife von Cong­star, O2,...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.