Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Wirkstoff Rimonabant (Acomplia) als Lifestyle-Arzneimittel klassifiziert. Diese dürfen von den Krankenkassen nicht bezahlt werden. Damit können Ärzte es auch nicht auf Kassenrezept verordnen. Das war bislang im Zusammenhang mit den Regelungen der Gesundheitsreform umstritten. Das am Jahresanfang zuge­las­sene Präparat von Sanofi-Aventis soll – ergänzend zu Diät und Bewegung – Patienten mit Fettleibig­keit oder Übergewicht therapieren, die zudem einen oder mehrere Risikofaktoren wie Typ-2-Diabetes oder Fettstoffwechsel­störungen haben.

Die Indikation Übergewicht ist nach den gesetzlichen Bestimmungen aber ein Grund dafür, das Präparat als Lifestyle-Mittel einzustufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.