So haben wir getestet

Finanztest hat 10 Riester-Fonds­sparplan­varianten und 17 fonds­gebundene Riester-Renten­versicherungen untersucht. Keine Honorar­tarife.

Modell­kunde:

Unser Modell­kunde ist ledig, am 30.12.1974 geboren und möchte 2012 einen Riester-Vertrag beginnen. Er zahlt monatlich 100 Euro ein und erhält jeweils Mitte des Jahres die Grund­zulage von 154 Euro. Geplanter Renten­beginn ist der 1.1.2042.

Risikoklasse

Wir haben die Produkte nach ihrem Anlage­konzept einer Risikoklasse von 2 bis 4 zuge­ordnet. Für die freie Fonds­anlage haben wir Aktienfonds zugrunde gelegt. Bausteine wie Ablaufmanagement und Höchst­standsicherung, die aktiv gewählt werden müssen, blieben unbe­rück­sichtigt.

Riester-Fonds­sparpläne

Gesamt­kostenquote. Diesen Wert nennt uns der Anbieter unter Vorgabe einer Wert­entwick­lung von 6 Prozent pro Jahr. Die Quote beinhaltet Vertrags- und Kapital­anlage­kosten.

Riester-Fonds­policen

Anla­gebau­steine/-töpfe. Zwei-Topf-Produkte arbeiten mit Sicherungs­vermögen und freier Fonds­anlage. Drei-Topf-Modelle verwenden zusätzlich Wert­sicherungs­fonds.

Frei wähl­bare Fonds. Anzahl frei wähl­barer Aktien- und Misch­fonds, inklusive ETF.

Empfehlens­werte Fonds. Das sind frei wähl­bare aktiv gemanagte Fonds, die nach unserem Fonds-Dauer­test empfehlens­wert sind.

Kostenlose Shifts/Switchs. Anleger können ihre Beiträge in andere Fonds einzahlen (Shift) oder ihre Erspar­nisse in andere Fonds über­tragen (Switch).

Rendite­minderung durch Versicherungs­kosten. Der Wert zeigt die Kosten des Versicherungs­gerüsts für unseren Modell­fall in der Anspar­phase für eine Wert­entwick­lung von 6 Prozent pro Jahr ohne Berück­sichtigung der Kosten für die Fonds­anlage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.