PB Förderrente I Dynamik der Post­bank: Sinn­voll für junge Riester-Sparer

Angebot. Für die Riester-Renten­versicherung mit Fonds­investment vom Post­bank-Partner PBV Lebens­versicherung stehen 55 Fonds zur Auswahl. Davon sind 35 in unserem Fonds­dauertest bewertet. Zwei Immobilienfonds und ein Rentenfonds sind deutlich besser als der Markt. Die jungen Riester-Sparer, für die eine Police infrage kommt, sollten wegen der höheren Chancen aber nur auf Aktienfonds setzen. Sechs sind besser als der Markt. Das sind der DWS Top Dividende, der M&G Global Basics Fund Euro A, der Sauren Global Opportunities und der DWS Top 50 Asien, sowie zwei Spezialfonds von Black­rock, Emerging Europe und World Mining Fund.

Vorteile. Kundige können ihr Geld in eine kleine Auswahl guter Fonds lenken. Das Vermögen kann auf zehn Fonds verteilt werden. Die Kosten der Police sind vergleichs­weise mäßig.

Nachteile. Nur wenn die Mindest­garantie erfüllt ist, wird Geld in Fonds investiert. Der Kunde muss pro Monat 30 Euro oder mehr einzahlen. Zwischen­durch weniger über­weisen geht nicht, nur Ruhenlassen, wobei dann noch Einmalzah­lungen ab 100 Euro jähr­lich möglich bleiben. Nur vier Fonds­wechsel während der Lauf­zeit sind kostenlos. Die Online-Fonds­liste enthält nur 19 Fonds, von denen viele von der Post­bank und meist nicht zu empfehlen sind. Die komplette Fonds­liste gibt es erst auf Nach­frage.

Finanztest-Kommentar. Wegen des akzeptablen Fonds­angebots und erträglicher Kosten kann die Fonds­police für junge Riester-Sparer sinn­voll sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 872 Nutzer finden das hilfreich.