Riester vererben

Unser Rat

0

Melden. Als Hinterbliebene haben Sie sicher zunächst anderes im Kopf, aber wenn Sie Komplikationen vermeiden wollen, informieren Sie den Riester-Anbieter zügig über den Tod. Legen Sie Geburts- und Ster­beurkunde vor.

Probleme. Bei Problemen mit Anbietern helfen Schlichter. Erben Sie eine Renten­versicherung, wenden Sie sich an den Versicherungs­ombuds­mann (Versicherungsombudsmann.de). Bei Fonds­sparplänen ist Ansprech­partner die Ombuds­stelle des Bundes­verbands Investment und Asset Management (Ombudsstelle-investmentfonds.de). Bei Banken und Bausparkassen gibt es mehrere Schlichter­stellen. Fragen Sie den Riester-Anbieter, wer für Ihren Fall zuständig ist.

0

Mehr zum Thema

  • Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

  • Riester-Fonds­sparpläne Viele Fragen zur Umschichtung

    - Nach dem Börsen­absturz im März wurden viele Riester-Fondssparpläne umge­schichtet. Viele unserer Leser ärgern sich – und fragen sich, ob und wann es eine Rück­kehr an...

  • Riester-Rente Allianz knöpft Riester-Kunden zu viel Geld ab

    - Mehrere Versicherer haben von Kunden mit einer Riester-Rentenversicherung bis 2019 zu hohe Abschluss- und Vertriebs­kosten kassiert. Dazu gehört auch die Allianz...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

nikameba am 17.01.2020 um 15:13 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.