Riester für Hartz-IV-Empfänger Güns­tiger bei DWS

Die Fonds­gesell­schaft DWS bietet Hartz-IV-Empfängern und Gering­verdienern die Riester-Fonds­sparpläne DWS Toprente Dynamik und Balance zu Sonder­konditionen an. Diese Sparer zahlen weder Ausgabe­aufschläge noch Depot­gebühren, lediglich die laufenden Kosten der Fonds fallen an. In unserem jüngsten Test von Riester-Fonds­sparplänen gehört die DWS Toprente Balance zu unseren Empfehlungen (Riester-Rente im Vergleich, Finanztest 10/2017).

Für Hartz-IV-Empfänger und Gering­verdiener war Riester-Sparen bisher wenig attraktiv, weil die Riester-Rente auf die spätere Grund­sicherung voll ange­rechnet wurde. Das ist in Zukunft nicht mehr der Fall. (2018: Was sich im neuen Jahr ändert)

Bei den anderen Anbietern von Riester-Fonds­sparplänen – Deka, Union und Sutor­bank – können Hartz-IV-Empfänger zwar ebenfalls Riester-Verträge abschließen, jedoch bieten diese keine speziellen Konditionen.

Mehr zum Thema

  • Riester-Fonds­sparpläne Viele Fragen zur Umschichtung

    - Nach dem Börsen­absturz im März wurden viele Riester-Fondssparpläne umge­schichtet. Viele unserer Leser ärgern sich – und fragen sich, ob und wann es eine Rück­kehr an...

  • Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

  • Riester-Fonds­sparpläne Kosten nun sicht­bar

    - Mehrere Finanztest-Leser haben sich über eine Kosten­explosion beim Riester-Fonds­sparplan DWS Toprente Dynamik (Test Riester-Rente im Vergleich) beklagt. In Wahr­heit...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.