Steuerersparnis 2012 für Riester-Sparer

Bruttolohn 2011 und 2012 (Euro)

Eigener Mindestbeitrag (Euro)

Steuerersparnis (Euro) zusätzlich zur Zulage bei

Mindestbeitrag1

Höchstbeitrag1

Alleinstehende ohne Kind (Zulage 154 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 1 946 Euro)

 20 000

  646

  46

  365

 40 000

1 446

 371

  532

 52 500

1 946

 642

  642

... mit einem Kind, geboren vor 2008, Anspruch auf Entlastungsbetrag für Alleinstehende und halbe Freibeträge (Zulage 339 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 1 761 Euro)

 20 000

  461

    0

  164

 40 000

1 261

  151

  301

 52 500

1 761

  411

  411

... mit einem Kind, geboren seit 2008, Anspruch auf Entlastungsbetrag für Alleinstehende und halbe Freibeträge (Zulage 454 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 1 646 Euro)

 20 000

  346

    0

   49

 40 000

1 146

   36

  186

 52 500

1 646

  296

  296

Ehepaare2, jeder hat direkt Anspruch auf Förderung, einen Riester-Vertrag und der Bruttolohn wurde je zur Hälfte verdient (Zulage 308 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 3 892 Euro)

 30 000

  892

    0

  480

 60 000

2 092

  386

  898

105 000

3 892

1 284

1 284

... mit einem Kind, geboren vor 2008 (Zulage 493 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 3 707 Euro)

 30 000

  707

    0

  295

 60 000

1 907

  201

  713

105 000

3 707

1 031

1 031

... mit einem Kind, geboren seit 2008 (Zulage 608 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 3 592 Euro)

 30 000

  592

    0

  180

 60 000

1 792

   86

  598

105 000

3 592

   916

  916

Ehepaare2), nur ein Partner hat Einkommen und direkt Anspruch auf Riester-Förderung, jeder hat einen Riester-Vertrag (Zulage 308 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 1 852 Euro)

 30 000

  952

    0

  136

 50 000

1 752

  254

  282

 52 500

1 852

  292

  292

... mit einem Kind, geboren vor 2008 (Zulage 493 Euro, max. geförderter Eigenbeitrag 1 667)

 30 000

  767

    0

    0

 50 000

1 567

   69

   97

 52 500

1 667

  107

  107

    • 1 Nach Steuertarif 2012. Berechnung mit 1 000 Euro Werbungskostenpauschale, Sonderausgabenpauschbetrag und Vorsorgeaufwendungen für die gesetzliche Sozialversicherung, die Pflegeversicherung ohne den Zuschlag für Kinderlose. Für Alleinstehende mit Kindern wurden 1 308 Euro Entlastungsbetrag für Alleinerziehende berücksichtigt. Weitere Abzüge oder geringere Vorsorgeaufwendungen bei Beamten führen zu anderen Ergebnissen.
    • 2 Nach Splittingtarif zusammenveranlagt.