Riester-Rentenversicherung Test

Die Rentenversicherung ist der Klassiker unter den Riester-Verträgen. Sie bietet konditionsstarken Sparern mit Sicherheit Rendite. Wer vorzeitig aufgibt, schneidet allerdings schlecht ab. Finanztest sagt, für wen sich Riester-Rentenversicherungen lohnen und wo es die besten Angebote gibt.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Riester-Rentenversicherung

Kosten schmälern Rendite

Audio
Audio abspielenLautstärke einstellen

Riester-Rentenversicherungsverträge sind teuer. Die Anbieter ziehen von Beiträgen und Zulagen Abschluss- und Verwaltungskosten ab, bevor sie das Geld anlegen. Nur dieser Restbetrag bringt Rendite. Von den Beiträgen und Zulagen in den ersten Jahren der Laufzeit bleibt daher wenig übrig. Erst gegen Ende der Laufzeit bekommen Riester-Rentenversicherungsverträge eine anständige Rendite. Die Folge: Sie lohnen sich nur für Sparer, die mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zum Schluss durchhalten.

Bis zu 23 Prozent Unterschied

Wichtigstes Kriterium für die Qualität der Angebot: die garantierte Rente. Je höher sie ist, desto weniger Geld geht für Kosten verloren. Sie ist das Mindeste, was Riester-Sparer bekommen, wenn sie bis zum Ende der Laufzeit durchhalten. Die Unterschiede sind groß. 177 Euro Riesterrente bietet die HanseMerkur24 dem 40-jährigen ledigen und kinderlosen Finanztest-Modellkunden. Bei der Barmenia dagegen gibts nur 144 Euro - 23 Prozent weniger.

Erfolg für die Zukunft

Zusätzlich zur garantierten Rente erhalten Riester-Rentner eine Überschussbeteiligung. Wie hoch sie ausfällt, hängt davon ab, wie gut die Manager des Anbieters das Geld anlegen und wie sich die Kapitalmärkte entwickeln. Eine Vorhersage ist kaum möglich. Einziges Kriterium ist der Anlageerfolg der vergangenen Jahre. Finanztest bewertet ihn anhand der Ergebnisse der Anbieter für die vergangenen drei Jahre

Durchblick für Kunden

Wichtig schließlich und endlich: die Transparenz der Verträge. Das Produkt ist kompliziert. Kunden benötigen korrekte und vollständige Informationen, um Vertragsangebote verstehen zu können. Finanztest hat die Unterlagen anhand von 18 Kriterien geprüft und bewertet. Perfekt: Alte Leipziger und Victoria. Sie schaffen in dieser Disziplin die Traumnote „sehr gut (0,5)“. „Mangelhaft“ dagegen sind die Unterlagen bei Concordia, DBV Winterthur und oeco capital.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1281 Nutzer finden das hilfreich.