Tipps

  • Produkt. Wählen Sie eine Rentenversicherung nur, wenn Sie die Beiträge stets wie im Vertrag vereinbart zahlen können. Sonst könnten Sie übermäßig mit Kosten belastet werden. Grund: Versicherer machen feste Rentenzusagen, aufgrund derer sie den Beitrag berechnen. Möchten sie später einmal den Beitrag ändern, ist das meist mit höheren Kosten verbunden.
  • Kosten. Es gibt Verträge, bei denen die Abschlusskosten über die Laufzeit verteilt sind und nicht gleich am Anfang der Vertragslaufzeit gezahlt werden müssen. Das reduziert Ihren Kostenanteil, wenn Sie den Anbieter später wechseln. Und falls Sie den Beitrag reduzieren wollen, sind die Ihnen künftig in Rechnung gestellten Kostenanteile ebenfalls geringer.
  • Auswahl. Richten Sie sich bei der Auswahl einer Riester-Rentenversicherung nach dem Testkompass. Er zeigt günstige Angebote klassischer Varianten mit garantierter Verzinsung, bei denen das Kundengeld weitgehend konservativ angelegt wird. Nehmen Sie keine Fondsvarianten. Wenn Sie beim Riester-Sparen auf auf Fondsprodukte setzen wollen, nehmen Sie besser einen Riester-Fondssparplan.
  • Alternative. Wenn Sie damit rechnen, auch einmal weniger zu zahlen, die Zahlungen auszusetzen oder den Anbieter zu wechseln, können Sie alternativ aber auch einen Riester-Banksparplan wählen.
  • Weitere Riester-Produkte. Im November-Heft hat Finanztest Riester-Fonds- und Banksparpläne getestet, nennt die besten Angebote und erklärt alles, was Sie über die Riester-Förderung wissen müssen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1503 Nutzer finden das hilfreich.