Unser Rat

Zusatzrente: Riester-Verträge sind erste Wahl für alle, die ihre gesetzliche Rente aufbessern wollen. Dank staatlicher Förderung ist Riestern sehr lukrativ.

Riester-Versicherungen eignen sich nur für Sparer, die den Vertrag auf jeden Fall durchhalten können. Ein frühzeitiger Aus- oder Umstieg ist teuer. Wegen der hohen Anfangskosten lohnt sich ein Vertrag für ältere Sparer nicht.

Riester-Fondssparpläne bieten die besten Renditechancen und sind ideal für junge Leute bis etwa 40 Jahre. Bei zwischenzeitlichem Ausstieg drohen allerdings Kursverluste. Der Erhalt der Sparbeiträge ist nur zum Ende der Sparphase garantiert.

Riester-Banksparpläne bieten höchste Flexibilität und haben die geringsten Kosten. Sie garantieren einen kontinuierlichen Wertzuwachs und sind gut berechenbar. Vor allem für ältere Riester-Sparer ab etwa 50 Jahre sind sie ideal. Gleiches gilt für Riester-Sparer, die ihre Einzahlungen später für einen Immobilienerwerb einsetzen wollen (siehe auch Eigenheimförderung).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1519 Nutzer finden das hilfreich.