Deka: Deka-BonusRente

Riester-Rente Test

Das Konzept: Die Fondsgesellschaft der Sparkassen, Deka, hat acht Fonds mit unterschiedlichen Aktienquoten aufgelegt. In welchen Fonds das Geld des Sparers fließt, hängt von seinem Eintrittsalter ab.

Sparer bis 40 Jahre erhalten den Deka-BR Aktien 100 mit voller Anlage in Aktien. Ab dem 45. Lebensjahr wird dann in den Deka-BR 85 und fünf Jahre später in den Deka-BR 35 beziehungsweise in den Deka-BR 55 (bei Einstieg bis zum 27. Lebensjahr) umgeschichtet. Ab dem 55. Lebensjahr wird grundsätzlich risikoärmer angelegt.

Die Fonds Deka-BR Aktien 85, Deka-BR Aktien 80, Deka-BR Aktien 75, Deka-BR Aktien 55, Deka-BR Aktien 45, Deka-BR Aktien 35 und Deka-BR Aktien 20 haben jeweils eine um 5 Prozent niedrigere Aktienquote, als die Bezeichnungen vermuten lassen.

Finanztest-Bewertung: Das komplizierte Konzept ist für Sparer schwer durchschaubar. Die Aktienquote ist für alle, außer für ganz junge Sparer, recht vorsichtig bemessen. Entsprechend begrenzt sind die Renditeaussichten. In den ersten Jahren erzielte die ­BonusRente nur durchschnittliche Ergebnisse.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6473 Nutzer finden das hilfreich.