dit: dit-Fonds­vorsorge

Riester-Rente Test

Das Konzept: Es gibt fünf Fonds, deren Aktienanteil sich nach dem Geburtsjahr des Sparers richtet. Nur die Jahrgänge 1977 bis 1996 erhalten 100 Prozent Aktien (1967 bis 1976: bis zu 80 Prozent, 1957 bis 1966: bis zu 70 Prozent, 1952 bis 1956: bis zu 50 Prozent). Für die Jahrgänge 1947 bis 1951 liegt der Aktienanteil bei maximal 20 Prozent. Wer über 54 Jahre ist, kann die dit-Fondsvorsorge nicht mehr abschließen.

Bei den Fonds mit einem anfänglichen Aktienanteil von über 50 Prozent wird dieser am Ende über einen Zeitraum von fünf Jahren systematisch reduziert.

Finanztest-Bewertung: Junge Leute können viele Jahre voll auf Aktien setzen. Allerdings senkt der dit gegen Ende der Laufzeit den Aktienanteil, wenn es ihm für die ältesten Jahrgänge im Fonds sinnvoll erscheint. Für die jüngsten Jahrgänge kommt die Senkung dementsprechend zu früh.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6472 Nutzer finden das hilfreich.