Riestern lohnt sich. Die staatliche Zulage macht selbst aus niedrig verzinsten Produkten eine rentable Anlage mit hohen Renditen. Seit diesem Jahr genügt ein einmaliger Antrag und die Zulage fließt dauerhaft. Wer die Riesterrente nutzen will, kann dafür Rentenversicherung, Fonds- oder Banksparpläne wählen. Für alle drei Varianten gilt die Kapitalgarantie. Das heißt, die Einzahlungen sind sicher. Frühestens mit 60 können Anleger von ihrem Ersparten 30 Prozent auf einen Schlag abheben. Den Rest erhalten sie in monatlichen Raten.

Finanztest erklärt die Riester-Rente und gibt Tipps zum Thema.

Dieser Artikel ist hilfreich. 975 Nutzer finden das hilfreich.