Riester-Rente Blockade bei Riester-Wechsel

3
Riester-Rente - Blockade bei Riester-Wechsel
Beim Wechseln des Riester-Anbieters von der Skandia zur Sutor Bank brauchte Daniel Söhngen viel Geduld. Erst der Ombuds­mann half. © Martin Stollberg

Kunden mit Riester-Vertrag dürfen ihren Anbieter wechseln. Doch immer wieder gibt es dabei Probleme, wie wir aus Leserzuschriften wissen. Probleme hatte auch unser Leser Daniel Söhngen. Er wollte statt seiner Riester-Renten­versicherung bei der Skandia lieber den Fonds­sparplan Fairriester bei der Sutor Bank. Erst nach einer Beschwerde beim Versicherungs­ombuds­mann macht die Skandia den Anbieter­wechsel möglich.

Frist­gerecht gekündigt

Finanztest-Leser Daniel Söhngen wollte statt seiner Riester-Renten­versicherung bei der Skandia lieber den Fonds­sparplan Fairriester bei der Sutor Bank. Nach seiner frist­gerechten Kündigung beim alten Anbieter sollte sein Riester-Kapital spätestens am 1. April 2019 auf den neuen über­tragen sein. Doch trotz mehrerer Beschwerden Söhngens hatte Skandia bis Anfang Mai den Wechsel nicht fertiggebracht. Er wandte sich an den Versicherungsombudsmann.

Beschweren hilft

Seine Beschwerde machte der Skandia Beine. Die Wechsel­blockade begründete das Unternehmen gegen­über dem Ombuds­mann mit der Riester-Zulage für 2018. Diese wollte es noch auf den Vertrag buchen. Die Zulagen­stelle hatte die Zulage „für das 1. Quartal 2019 angekündigt“, so das Versicherungs­unternehmen. Das ist vor dem 1. April und war also kein Grund, den Wechsel zu verzögern. Zumal die Skandia ihren Kunden nicht darüber informierte, sondern seine Beschwerde schlicht ignorierte, wie Söhngen sagt – bis sich der Ombuds­mann einschaltete.

Tipp: Tests und Infos rund ums Thema Riester finden Sie auf unserer Themenseite Riester-Rente.

Leser­aufruf

Welche Erfahrungen haben Sie mit einem Wechsel Ihres Riester-Vertrags gemacht? Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an riestervertrag@stiftung-warentest.de.

3

Mehr zum Thema

  • Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

  • Riester-Rente Allianz knöpft Riester-Kunden zu viel Geld ab

    - Mehrere Versicherer haben von Kunden mit einer Riester-Rentenversicherung bis 2019 zu hohe Abschluss- und Vertriebs­kosten kassiert. Dazu gehört auch die Allianz...

  • Riester-Fonds­sparpläne Viele Fragen zur Umschichtung

    - Nach dem Börsen­absturz im März wurden viele Riester-Fondssparpläne umge­schichtet. Viele unserer Leser ärgern sich – und fragen sich, ob und wann es eine Rück­kehr an...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

dreistein am 13.10.2020 um 20:08 Uhr
Wechsel zu SUTOR ???

Nun wäre Herr Söhngen sicherlich froh, wenn der Wechsel nicht so schnell erfolgt wäre sondern erst nach dem 12.3.2020.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.05.2020 um 11:32 Uhr
Zahlungstermine Zulagenstelle

@derNorddeutsche: Vielen Dank für Ihren Hinweis auf die Zahlungstermine der Zulagenstelle. Sie haben Recht. Nach Ablauf des Beitragsjahres ist der 15. Mai der erste Termin, an dem die Zulagenstelle Überweisungen für das abgelaufene Beitragsjahr vornimmt. (maa)

derNorddeutsche am 08.04.2020 um 14:07 Uhr
kleiner fachlicher Fehler im Text...

Habe gerade den Artikel gelesen... folgende Passage ist meines Erachtens falsch recherchiert....
"Die Wechsel­blockade begründete das Unternehmen gegen­über dem Ombuds­mann mit der Riester-Zulage für 2018. Diese wollte es noch auf den Vertrag buchen. Die Zulagen­stelle hatte die Zulage „für das 1. Quartal 2019 angekündigt“, so das Versicherungs­unternehmen. Das ist vor dem 1. April und war also kein Grund, den Wechsel zu verzögern."
Die Riesterzulage für das Kalenderjahr 2018 kann frühestens am 01. Zahltermin in 2019 ausgezahlt werden. Dies ist immer Mitte Mai der Fall. (1/2019 in der ZFA-Sprache)
Die erste Zahlung der Zulagenstelle selbst erfolgt Mitte Februar. Dies ist aber in der Fachsprache der ZFA der 4. Zahltermin. Dieser Termin spielt eine Rolle, wenn Zulagen von Vorjahren erst verspätet berechnet.
Vor Mitte Mai eines Jahres kann keine Zulage des Vorjahres ausgezahlt werden.
Ich hatte sowas mal bei meinem Riester und mich in die Materie eingelesen.

malik10405 am 27.12.2019 um 18:16 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.