So haben wir gerechnet

Zahlen Riester-Sparer ihren Mindest­beitrag von 4 Prozent ihres Vorjahres­brutto­einkommens minus Zulagen ein, erhalten sie volle Zulagen. Viele profitieren zusätzlich von einer Steuerersparnis, wenn sie ihren Beitrag in der Steuererklärung geltend machen. Weitere Steuer­vorteile winken manchmal, wenn Sparer freiwil­lig den Höchst­beitrag von 2 100 Euro jähr­lich minus Zulagen (Ehepaare, zwei Verträge, 4 200 Euro) einzahlen. Die Förderquote erhöht sich dadurch allerdings nicht weiter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2274 Nutzer finden das hilfreich.