Riester — alle Produkte und ihre Eigenschaften im Über­blick

Eigenschaften

Bank­sparplan

Fonds­sparplan

Klassische Renten­versicherung

Fonds­gebundene Renten­versicherung

Bausparen

Baudarlehen

Voll­ständiger Test

Test aus Finanztest 12/09

Test aus Finanztest 11/09

Test aus Finanztest 10/09

Test aus Finanztest 11/09

Test aus Finanztest 12/09

Test aus Finanztest 06/09

Produkt

Spar­vertrag mit varia­blem Zins, der je nach Angebot rasch oder lang­sam dem aktuellen Zins­niveau folgt. Verläss­liches Produkt.

Regel­mäßiger Kauf von Investmentfonds per Sparplan. Aufteilung zwischen Aktien- und Rentenfonds schwankt je nach Alter des Kunden und Börsenlage. Höhe der späteren Auszahlung ungewiss.

Renten­versicherung, bei der der Spar­anteil weit­gehend konservativ (vor allem in fest­verzins­liche Anlagen) investiert wird. Mindest­rente bei Vertrags­schluss bekannt.

Renten­versicherung, bei der der Spar­anteil ganz oder teil­weise in Investmentfonds fließt. Höhe der späteren Rente bei Vertrags­schluss weit­gehend unsicher.

Spar­vertrag mit nied­rigem festen Zins und der Möglich­keit, später ein zins­güns­tiges Darlehen aufzunehmen.

Darlehen mit festem Zins­satz, bei dem die Riester-Förderung in die Tilgung fließt. Vorsicht: Manche dieser Riester-Angebote verlangen im Markt­vergleich zu hohe Zinsen!

Abschluss interes­sant für

Kunden ab Mitte 40, generell künftige Immobilienkäufer.

Junge Leute bis Mitte 30.

Bequeme Sparer ab Mitte 30 bis 50 mit lang­fristig sicherem Einkommen.

Sehr wenige Sparer.

Sparer, die für sich selbst später eine Immobilie kaufen wollen.

Sparer, die jetzt eine Immobilie kaufen wollen, die sie selbst nutzen werden.

Rendi­teerwartung

Kreis voll

Zwei Kreise voll

Kreis voll

Kreis voll

Kreis voll

Zwei Kreise voll

Rendite an Kapitalmarkt­zinsen orientiert, die zurzeit nied­rig sind.

Anleger können von Kurs­gewinnen an den Börsen profitieren.

Mindest­garantie plus varia­bler Über­schuss­beteiligung.

Anleger können von Kurs­gewinnen an den Börsen profitieren. Teurer Versicherungs­mantel schmälert Rendite­chancen.

Nied­riger Gutha­benzins (0,5 bis 1,5 Prozent minus Abschluss- und Konto­gebühr).

Rendite entspricht den durch schnel­lere Tilgung ersparten Zinsen. Kein anderer Riester-Spar­vertrag bringt so hohe sichere Rendite!

Zwei Kreise voll

Option auf güns­tiges Darlehen für die Eigenheim­finanzierung.

Kosten

Drei Kreise voll

Kreis voll

Kreis voll

Kreis leer

Zwei Kreise voll

Drei Kreise voll

Keine Abschluss­kosten, Wechsel­kosten meist moderat.Laufende Kosten über Zins­abschlag.

Fonds­kosten (Ausgabe­aufschläge, laufende Kosten).

Hohe Versicherungs­kosten (Abschluss­kosten und Verwaltungs­kosten).

Hohe Versicherungs­kosten (Abschluss­kosten und Verwaltungs­kosten), zusätzlich Fonds­kosten.

Abschluss­gebühr 1 Prozent der Bausparsumme; dazu je nach Bauspar­tarif Konto­gebühren (10 bis 30 Euro p. a.), Darlehens­zinsen und evtl. -gebühren.

Nur vereinzelt Bearbeitungs- und Konto­gebühren oder Gebühren für die Wert­ermitt­lung.

Garantie

Zwei Kreise voll

Kreis voll

Zwei Kreise voll

Kreis voll

Drei Kreise voll

Zwei Kreise voll

Mindest­garantie 1 plus variable Zins­zusage auf Spar­guthaben.

Mindest­garantie. 1

Garantie höher als Mindest­garantie. 1 Garan­tiezins auf Beitrag nach Abzug von Kosten liegt derzeit bei 2,25 Prozent.

Mindest­garantie. 1

Ja. Zins­garantie für die gesamte Spar- und Darlehens­phase.

Zins­garantie bei Darlehen während der Zins­bindung.

Drei Kreise voll

Zins­garantie bei Kombikrediten meist über gesamte Lauf­zeit.

Flexibilität

Drei Kreise voll

Kreis voll

Kreis leer

Kreis leer

Kreis voll

Kreis leer

Da immer im Plus, gut zur späteren Baufinanzierung. Wechsel jeder­zeit ohne Verlust möglich.

Wechsel­kosten meist sehr gering (ca. 50 Euro). Umstieg aber nur nach guter Börsen­phase sinn­voll. Anleger kann Fonds­auswahl nicht beein­flussen.

Wegen bezahlter Abschluss­kosten kann Wechsel in den ersten Vertrags­jahren Verluste bringen.

Wegen bezahlter Abschluss­kosten kann Wechsel in den ersten Vertrags­jahren Verluste bringen. Umstieg zusätzlich nur nach guter Börsen­phase sinn­voll.

Flexible Sparraten in Spar­phase, Wahl­rechte vor oder zu Beginn der Darlehens­phase (Wahl-, Mehr­zuteilung, Erhöhung der Bausparsumme etc.). Aber nur für spätere Eigenheim­finanzierung geeignet! Falls Sparer später kein Darlehen aufnimmt, hat er schlecht verzinsten Spar­vertrag.

Anleger kann Zins-zahlung nicht aussetzen und Tilgung höchs­tens auf 1 Prozent reduzieren! Je nach Vertrag Sondertilgungen zur Ausschöpfung steuerlicher Höchst­beträge möglich. Weitere Flexibilität vom Vertrag abhängig (z. B. Sondertilgungs­rechte, Änderung der laufenden Rate).

Plan­barkeit

Zwei Kreise voll

Kreis voll

Drei Kreise voll

Kreis voll

Zwei Kreise voll

Drei Kreise voll

Ertrag steht ungefähr fest. Für Auszahl­phase entweder Abschluss sofortiger Renten­versicherung oder Bank­entnahme­plan bis 85 Jahre plus Renten­versicherung.

Ertrag ungewiss. Für Auszahl­phase entweder Abschluss sofortiger Renten­versicherung oder Bank­entnahme­plan bis 85 Jahre plus Renten­versicherung.

Garan­tierter Teil der lebens­langen Rente schon bei Abschluss bekannt. Zusätzliche Über­schüsse allerdings ungewiss.

Höhe der Rente weit­gehend ungewiss.

Zins­satz für Darlehen steht heute schon fest. Zuteilungs­termin wird aber nicht fest zugesichert. Wenn Bau- oder Kauf­pläne konkret werden, muss Vertrag vielleicht angepasst werden. Bausparer sollten wegen nied­riger Verzinsung Vertrag wechseln, sobald klar ist, dass sie doch kein Eigenheim finanzieren.

Sicherheit durch lange Zins­bindung. Solange man Kreditraten zahlen kann, muss man sich in dieser Zeit nicht um Vertrag kümmern. Riester-Darlehen darf höchs­tens bis zum 68. Lebens­jahr laufen. Ab Renten­beginn muss Förderung versteuert werden (auch auf einen Schlag möglich).

    Drei Kreise voll= Sehr günstig.

    Zwei Kreise voll= Günstig.

    Kreis voll= Weniger günstig.

    Kreis leer= Ungünstig.

    • 1 Gesetzlich vorgeschriebene Mindest­garantie beläuft sich auf einge­zahlte Beiträge plus Zulagen zum Renten­beginn.