Riester-Fonds­sparplan Mehr Aktien für UniProfiRente

Riester-Fonds­sparplan - Mehr Aktien für UniProfiRente
Börsen­handel: Aktien bieten auch bei der Alters­vorsorge Chancen. © Getty Images

Ab Juli 2021 bietet Union Investment eine deutlich höhere Aktienquote für ihren Riester-Fonds­sparplan an. test.de erklärt, was sich für Bestands- und Neukunden ändert.

Aktienquote künftig bei 40 Prozent

Ab Juli 2021 hebt die Fonds­gesell­schaft Union Investment die „Rest­aktienquote“ für ihren Riester-Fonds­sparplan UniProfiRente auf 40 Prozent an. Bestands­kunden, die eine geringere Quote haben, erhalten mehr Aktien, wenn der Vertrag bis zur Auszahl­phase noch mindestens 25 Jahre läuft. Bei kürzerer Dauer beträgt die Unter­grenze für den Aktien­anteil weiterhin 10 Prozent, in extremen Kapitalmarkt­szenarien könnte er sogar auf null sinken.

Umschichtung in Rentenfonds

Die UniProfiRente mischt Aktien- und Rentenfonds. Zu Beginn fließt das Spargeld voll in den Aktienfonds UniGlobal­Vorsorge. Aktuell ist in vielen Verträgen die Aktienquote gering. Wegen der Kapital­garantie am Ende der Lauf­zeit wurde zum Ärger vieler Kunden in Börsenkrisen oft in den Rentenfonds UniEuroRenta umge­schichtet (siehe auch unsere Meldung Riester-Fondssparpläne: Viele Fragen zur Umschichtung). Die Riester-Produkte von Union, UniProfiRente und UniProfiRente Select, haben bei 1,8 Millionen Kunden 23,4 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen.

Neukunden können mehr anlegen

Union Investment bietet die Riester-Fonds­sparpläne künftig nur noch mit mindestens 20 Jahren Lauf­zeit an. Bisher war ein Vertrag auch für eine deutlich kürzere Zeit möglich. In der aktuellen Markt­situation ist das nicht mehr sinn­voll, weil es nicht möglich ist, von der höheren Aktienquote zu profitieren. Außerdem deckelt Union Investment die maximale Sparsumme: Neukunden können bei mehr als 20 Jahren Lauf­zeit bis zu 40 000 Euro pro Jahr anlegen. Fällt die Rest­lauf­zeit unter 20 Jahre, sind es nur 2 100 Euro pro Jahr.

Späterer Renten­eintritt möglich

Die UniProfiRente ist auf 62 Jahre als frühest­möglichen Renten­eintritt ausgelegt. Union-Kunden können den Renten­beginn aber auch auf 67 Jahre hoch­setzen. Das ist gerade für junge Leute sinn­voll. Denn wenn es für sie an der Börse günstig läuft, bleibt ihr Vertrag viele Jahre voll­ständig im Aktienfonds investiert, ohne dass es notwendig wird, Geld in Rentenfonds umzu­schichten.

Mehr zum Thema

  • Riester-Fonds­sparplan UniGlobal Vorsorge Schwache Zwischen­bilanz

    - Der Riester-Fonds UniGlobal Vorsorge ist nach fünf Jahren reif für eine Finanztest-Bewertung. Das Ergebnis ist sehr enttäuschend.

  • Riester-Fonds­sparpläne Viele Fragen zur Umschichtung

    - Nach dem Börsen­absturz im März wurden viele Riester-Fondssparpläne umge­schichtet. Viele unserer Leser ärgern sich – und fragen sich, ob und wann es eine Rück­kehr an...

  • Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Ob Reisen, Studium, Geld­anlage oder Rente: test.de sagt, welche Folgen das für EU-Bürger hat.

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.09.2021 um 13:18 Uhr
Rückumschichtung nur UniGlobal Vorsorge

@kerstin_de: Wir können Ihnen nicht sagen, ob der Rückzug des Widerspruchs zu einer höheren Gesamtrendite führen wird. Das hängt zum einen von der Restlaufzeit des Vertrages ab (sowie dem bisherigen Verlauf des Vertrages und der Entwicklung der Aktienmärkte).
Wer aktuell zwischen 37und 42 Jahre alt ist, kann mit dem Anbieter Union Investment vereinbaren, den Beginn der Auszahlphase auf 67 Jahre hochzusetzen. Damit kommt man dann auf die 25 Jahre Restlaufzeit. Eine Rückkehr zu einem früheren Auszahlbeginn ist dann aber nicht mehr möglich. Bei einer Restlaufzeit von unter 25 Jahren liegt die Untergrenze für den Aktienanteil bei 10%, bei extremen Kapitalmarktszenarien kann dieser auf null sinken.
Was uns eine Empfehlung schwer macht, ist die die schlechte Finanztest-Bewertung des UniGlobal Vorsorge. Im Dauertest unter www.test.de/fonds kommt der UniGlobal Vorsorge auf eine Finanztest-Bewertung von 2 Punkten (Stichtag 31.7.2021).
www.test.de/Fonds

kerstin_de am 04.09.2021 um 20:03 Uhr
Rückumschichtung nur UniGlobal Vorsorge

Vielen Dank für die Antwort.
Würden Sie denn inzwischen einen Rückzug des Widerspruchs für Bestandskunden empfehlen? Gibt es dazu inzwischen Empfehlungen von Ihnen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 02.09.2021 um 22:57 Uhr
Rückumschichtung nur UniGlobal Vorsorge

@kerstin_de: In den Verträgen mit dem UniGlobal sind keine Rückumschichtungen möglich, sondern nur beim UniGlobal Vorsorge. Wer auf jeden Fall von der Regelung zur Erhöhung der Akienquote profitieren will, muss seinen Widerspruch zurückzuziehen.

kerstin_de am 30.08.2021 um 15:22 Uhr
Umsetzung auch bei Widerspruch? Wann?

Hallo Redaktion,
gibt es dazu eine Quelle von Union Investment bzw. weitere Informationen? Mein Depot wurde, nach weiterhin bestehenden Widerspruch gegen Umstellung auf UniGlobal Vorsorge, zum Anfang von Corona zu 100% in UniEuroRenta umgetauscht. Nun habe ich noch eine Laufzeit bis 31.12.2047 (also >20 Jahre). Aber durch Neuanlagen bisher nur eine Quote von 16,21 % im UniGlobal.
Wenn ich bei Union Investment nachfrage, bräuchte ich etwas, auf das ich mich beziehen kann. Danke.
Viele Grüße
Kerstin