Die Fondsgesellschaft DWS ändert die Regeln für ihre DWS Toprente, einen Fondssparplan mit staatlicher Riester-Förderung. Bisher entschied allein das Eintrittsalter des Kunden über seinen Aktienanteil. Künftig berücksichtigt die DWS auch Börsenentwicklung, Zinsniveau, Guthaben und Stand der Garantie.

Die DWS Toprente gibt es in den Varianten Dynamik für Kunden unter 40 Jahren und Balance für Kunden ab 40. Beide investieren in je einen Aktiendachfonds und bis zu zwei Rentenfonds.

Durch die Änderung steigt der Aktienanteil der DWS-Dynamik-Kunden auf bis zu 100 Prozent. Das erhöht ihre Renditechancen. Bei den kurz vor der Rente stehenden Balance-Anlegern hat die DWS den Aktienanteil gekürzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 651 Nutzer finden das hilfreich.