Gut für junge Leute

Sparertyp. Riester-Fondssparpläne eignen sich nur für Sparer unter 50 Jahren. Junge Kunden sollten die hohen Renditechancen der Aktienfonds nutzen. Wenn sie das Ersparte aber irgendwann für ein Eigenheim brauchen, sind Fondssparpläne nicht geeignet, weil sie zwischendurch im Minus stehen können.

Garantie. Bei Rentenbeginn werden garantiert alle eingezahlten Beiträge und Zulagen zur Verfügung stehen. Das gilt auch dann, wenn der Vertrag nach einer Börsenkrise im Minus steht.

Rendite und Risiko. Das Geld fließt in Aktien- und Rentenfonds. Bis zu 10 Prozent im Jahr sind bei langer Laufzeit drin. Im schlimmsten Fall bekommt der Sparer nur seine Einzahlungen und die staatlichen Zulagen zurück.

Kosten. Je nach Höhe und Verteilung entspricht die Kostenbelastung zwischen knapp 4 und mehr als 14 Prozent aller Beiträge (siehe Tabelle: Riester-Fondsparpläne – Modell: Einstiegsalter 30 Jahre).

Alternativen. Sicherheitsorientierte und ältere Anleger sollten eher zu Riester-Banksparplänen greifen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2208 Nutzer finden das hilfreich.